In der Bezirksliga geben sich Pfreimd und Grafenwöhr keine Blöße

Weiden. Nachdem in der Bezirksliga Nord Tabellenführer Pfreimd und Verfolger Grafenwöhr gewonnen haben, bleibt es spannend im Titelrennen. Auch im Abstiegskampf ist noch nichts entschieden.

Die SpVgg Vohenstrauß muss gewinnen, will sie auch nächstes Jahr in der Bezirksliga spielen. Foto: Archiv Dagmar Nachtigall

Bezirksliga Oberpfalz Nord

SpVgg SV Weiden II – SV Etzenricht 1:1 (0:1)

Im Derby verpasste der SVE nach der Niederlage des FC Schlicht, noch näher an Relegationsplatz 2 heranzuschnuppern. Nach der Halbzeitführung durch Martin Pasieka kam
die Weidener Landesligareserve in der 62. Minute durch Johannes Rodler zum Ausgleich.

SpVgg Schirmitz – SpVgg Pfreimd 1:3 (0:0)

Auch Schirmitz konnte den Tabellenführer nicht stoppen. Vor über 100 Zuschauern fielen die vier Treffer erst in der zweiten Hälfte. Nach der Gelb-Roten Karte für den Pfreimder Dennis Lobinger gingen die Hausherren durch Florian Krapf in Führung. Doch Michael Prey sorgte kurz darauf für den Ausgleich. Nachdem auch ein Spieler der Heimelf frühzeitig das Spielfeld verlassen musste, traf Johannes Luber zur Führung für die Gäste. Erneut Michael Prey machte in dieser kampfbetonten Partie in der Nachspielzeit den Sack zu.

SV Kulmain – SV TuS/DJK Grafenwöhr 2:5 (0:5)

Dank einer überragenden ersten Halbzeit mit fünf Toren sicherte sich die SV einen souveränen
Auswärtssieg beim abstiegsgefährdeten SVK. Die dezimierte Truppe von Martin Kratzer begann fulminant und hatte von Anfang an das Zepter in der Hand. Kraus besorgte in der 11. Minute die Führung und nur sieben Minuten später schob Luca Reiß das Leder nach Vorlage von Johannes Kopp die Kugel zum 0:2 in die Maschen. In der 28. Minute besorgte Patryk Bytomski aus zehn Metern die Vorentscheidung. In der 38. Minute trug sich Abwehrrecke Dominik Sandner in die Torschützenliste ein und nach einer Ecke markierte Johannes Kopp das 0:5.

Ein anderes Fußballspiel

Nach dem Pausentee sahen die 120 Zuschauer ein ganz anderes Fußballspiel. Der SV Kulmain nahm die Zügel in die Hand und kam durch Rafiou Affoh in der 49. Minute zum Anschluss und in der 60. Minute erneut durch Affoh zum 2:5. Zum Ende hin war das Spiel ausgeglichen, wobei der SV Kulmain agiler und konsequenter agierte. SV/TuS/DJK-Trainer Kratzer war nach dem Spiel dennoch zufrieden. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut dominiert, aber dann etwas zu viel schleifen lassen.“

FC Schlicht – SpVgg Vohenstrauß 0:2 (0:1)

Eine große Überraschung gab es in Schlicht. Der noch um den Aufstieg kämpfende FC verlor gegen die abstiegsbedrohten Gäste. Mit einer 1:0-Führung für Vohenstrauß ging es in die Halbzeitpause. Danach wurde der Schlichter Tobias Stubenvoll vom Platz gestellt und Sebastian Dobmayer machte mit dem 0:2 alles klar. Damit rückte Vohenstrauß näher an das rettende Ufer und den ersten Nicht-Relegationsplatz heran.

SV Schwarzhofen – DJK Ensdorf 2:1 (0:0)

Der abstiegsbedrohte SV Schwarzhofen tat sich gegen den Absteiger sehr schwer. Nach der 1:0-Führung in der 46. Minute kamen die Ensdorfer zum Ausgleich. Als alle mit einem Unentschieden rechneten, traf Christian Fischer zum viel umjubelten Siegtreffer für die Heimelf, die sich dadurch wieder Luft im Abstiegskampf verschafft hat.

FC OVI-Teunz – TSV Detag Wernberg 0:3 (0:2)

Dass man auch mit nur acht Feldspielern ein Match gewinnen kann, zeigte der TSV
in Teunz. Nach seinem Führungstreffer durfte Gästeakteur Dominik Häffner mit Gelb-Rot gleich zum Duschen gehen. Marco Geier erhöhte noch vor der Pause auf 0:2, ehe mit Noel Schwägerl ein weiterer Wernberger vom Platz gestellt wurde. Marco Geier stellte dennoch kurz nach der Pause auf 0:3. Die Gastgeber schafften es trotz zwei Spielern mehr auf dem Feld nicht, ein Tor zu erzielen.

FC Wernberg – SV Raigering 2:2 (1:2)

Die abstiegsbedrohten Gäste holten einen wichtigen Punkt. Nach der Raigeringer 2:1-Halbzeitführung konnte der FC kurz nach der Pause noch ausgleichen. Damit bleibt der SV über dem Strich und darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.