JU-Revival-Tour nach Kärnten: Ein Ausflug voller Highlights

Grafenwöhr. Mit einer gut organisierten, informativen und erlebnisreichen Fahrt nach Kärnten feierte die JU-Revival-Tour nach zweijähriger Corona-Zwangspause ihr Comeback.

Ein Herz für Kärnten zeigten die Teilnehmer der JU-Revival-Tour hier bei der Stadtführung in Villach. Bild: Gerald Morgenstern

Die Stammgruppe der ehemaligen JU-Tour und Gäste aus Hessenreuth und Erbendorf konnten die Organisatoren der CSU-Fahrt, Thomas Reiter und Gerald Morgenstern begrüßen. Von der Hitze des Sommers auf null Grad wurden die Fahrtteilnehmer bei der Anreise „abgekühlt“.

Naturphänomen und genussvolles Bad

In Werfen besuchten sie das einzigartige Naturphänomen der Eisenriesenwelt. Am Klopeiner See im Genusshotel Silvia konnten die Gäste die Vorzüge des Hauses sowie ein tägliches Bad in Kärntens wärmsten See am hoteleigenen Strand genießen. Mit der Reiseleiterin Sonja ist am zweiten Tag die Hauptstadt Kärntens, Klagenfurt am Ostufer des Wörther Sees erkundet worden. Am Ossiacher See ging´s zur Burg Landskron, dort zeigten in der Adler-Arena Greifvögel vom Seeadler bis zum Falken ihre Flugkünste.

Europas höchste Röhrenrutsche

Bei einen Stadtrundgang durch die Altstadt stellte Reiseleiterin Sonja am dritten Besuchstag die Sehenswürdigkeiten von Villach vor. Ein weiterer Höhepunkt der Fahrt war der Besuch am schönsten Aussichtspunkt Kärntens, dem Pyramidenkogel. Vom höchsten Holzaussichtsturm hatten die Oberpfälzer einen grandiosen Blick auf den türkisblauen Wörthersee. Viele wagten die Rutschpartie in Europas höchster Röhrenrutsche von der 70-Meter-Plattform des Turms.

Kurzweilige Heimreise

Am Abend stand eine Wanderung zum Heurigenlokal Kummer mit gutem Essen, Wein, Bier und Musik auf dem Programm. Die Heimreise hat man mit einem Abstecher zur Malta-Hochalmstraße und der Besichtigung Österreichs höchster Staumauer, der Kölnbreinsprerre, verkürzt. Beim Gang über die Aussichtsplattform Airwalk und der Führung ins Innere der Staumauer erhielten die Oberpfälzer Informationen zur Energiegewinnung durch Wasserkraft.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.