Menschen

Jugend ist die Zukunft der Feuerwehren

Likes 0 Kommentare

Dießfurt. Kreisbrandmeister Jürgen Haider hatte die Jugendlichen seines Zuständigkeitsbereiches zum Wissenstest gerufen, er selbst musste allerdings kurzfristig wegen Krankheit absagen. Die Veranstaltung im Feuerwehrgerätehaus Dießfurt verlief auch ohne den Chef reibungslos.

Von Wolfgang Helgert

Wissenstest Jugendfeuerwehr Die Ausbilder und Prüflinge nach dem bestanden Wissenstest. Bild: Wolfgang Helgert

Dießfurts Kommandant Konrad Helgert übernahm die Leitung und Durchführung, unterstützt wurde er von den Jugendwarten der teilnehmenden Jugendfeuerwehren.

Dank der perfekten Zusammenarbeit der Verantwortlichen klappte der Test in den vier Stufen Bronze, Silber, Gold und Urkunde der 56 Jugendlichen hervorragend. Bürgermeister Werner Walberer aus Pressath überzeugte sich vom Wissensstand des Feuerwehrnachwuchses und bestätigte, dass die Ausbilder und Jugendwarte nicht nur in den Vorbereitungen zum Wissenstest eine sehr gute Arbeit machen und stellte heraus wie wichtig die Arbeit mit den Jugendlichen sei. Ohne die Jugend hat keine Feuerwehr eine Zukunft.

Nur wenige Fehler schlichen sich in die Prüfungsbögen, die bei den Schiedsrichtern abgegeben wurden. Im Mittelpunkt stand die Organisation der Feuerwehren sowie der Jugendschutz. In der Höchststufe vier, mussten die Prüflinge zusätzlich im praktischen Teil die Organisation und Zuständigkeiten der Feuerwehrführung zuordnen. Konrad Helgert bedankte sich im Namen des Kreisbrandmeisters bei den Jugendlichen für die Teilnahme und Bereitschaft. Es konnten an alle Teilnehmer die Plaketten und Urkunden überreicht werden. Teilgenommen haben Jugendliche der Wehren Pressath, Schwarzenbach, Dießfurt, Riggau, Friedersreuth, Burkhardsreuth, Filchendorf, Feilersdorf und Neustadt am Kulm.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.