Kaltenbrunner Narren versammeln sich im Kurz-Saal

Kaltenbrunn. Schotten, griechische Götter, Einhörner und sämtliche Tiere des Dschungels versammelten sich am Samstag im Saal des Traditionswirtshauses zur Post der Familie Kurz in Kaltenbrunn. Auch der zweite Faschingsball war wieder ein voller Erfolg. 

Faschingsball Kaltenbrunn (9)

Von Yvonne Sengenberger

Gefühlt ganz Kaltenbrunn versammelte sich am Samstag im Gasthaus „Zur Post“. Rund 150 Narren waren zum Faschingsball gekommen. Auch der zweite Fasching, den die Vereinsgemeinschaft unter Leitung von Andreas Malzer auf die Beine gestellt hatte, war wieder ein voller Erfolg. Andreas begrüßte die Gäste in einer charmant witzigen Eröffnungsrede. Die Verantwortlichen hatten sich aber auch sonst einiges einfallen lassen, um den Gästen einen abwechlungsreichen Abend zu bieten.

Die Garde des Kohlberger Faschingsvereins verzauberte das Publikum mit seinen Tänzen. Aber damit nicht genug. Für jede Menge Lacher sorgte die Showeinlage der Gymnastikdamen Kaltenbrunn. Sabrina Wagner, Susi Scherdler und Gisela Bock sangen sich zu „Aber dich gibt’s nur einmal für mich“ die Seele aus dem Leib. Mit einer eigens gebastelten Konstruktion konnten sie sich wortwörtlich so richtig ins Zeug legen. Davon wollten die Kaltenbrunner dann natürlich mehr sehen und forderten eine Zugabe.

Elvis in der GroKo-Bar

Ihr tänzerisches Können stellten gegen Mitternacht dann auch fünf Jungs des FC Kaltenbrunn unter Beweis. Unter tosendem Applaus und zu „Über den Wolken“ im Flieger Outfit, verzückten Stefan Bauer, Christian Bauer, Markus Tafelmeyer, Jonas Trisl und Christoph Liedl vor allem das weibliche Publikum.

Faschingsball Kaltenbrunn (4)

Bis spät in der Nacht wurde im Saal zu den Songs der Band Zu (T)Dritt und DJ Chris getanzt und gefeiert. Hinter der „GroKo-Bar“ sorgten mehrere Elvisse und Priscillas für das Wohl der Gäste. 

Fotos: OberpfalzECHO/Sengenberger

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.