Kapitän Nick Latta bleibt weiter ein Blue Devil

Weiden. Der 28-jährige Torjäger verlängerte vorzeitig seinen Vertrag. Denn hat ihn seine mehrwöchige Verletzungspause etwas zurückgeworfen.

Torjäger Nick Latta (links) läuft auch in der kommenden Saison für die Blue Devils auf. Foto: Tobias Neubert

Nach zwölf Spieltagen stehen die Blue Devils Weiden mit 30 Punkten an der Spitze der Oberliga Süd. Bereits jetzt hat einer der Führungsspieler seinen Vertrag verlängert: Kapitän Nick Latta geht auch über die Saison 2021/2022 hinaus für die Blue Devils auf Torejagd. Frühzeitig ist es dem sportlichen Leiter der Blue Devils, Ken Latta, gelungen, den Vertrag mit einem Leistungsträger und Führungsspieler zu verlängern.

Latta mindestens noch eine Saison in Weiden

Mit der Erfahrung aus fast 300 DEL-Spielen wechselte Nick Latta vor Beginn der laufenden Spielzeit aus Deutschlands Elite-Liga nach Weiden. Nun steht fest, dass Weidens Nummer 88 auch mindestens eine weitere Saison für die Blue Devils aufs Eis geht. Nach einer erfolgreichen Saisonvorbereitung zog sich der Nick Latta bereits am zweiten Spieltag eine Verletzung zu, weswegen der 28-jährige Stürmer einige Wochen pausieren musste und bisher erst auf sechs Hauptrundeneinsätze kam.

Verletzungspause hat ihn etwas zurückgeworfen

Wie wichtig Latta für die Blue Devils ist, konnte er am vergangenen Wochenende mit seinem Siegtor im Powerplay in der Auswärtspartie bei den Höchstadt Alligators unter Beweis stellen. Latta selbst sagt, dass ihn die Verletzungspause ein bisschen zurückgeworfen habe, aber er werde bald wieder bei 100 Prozent sein.

Bei seiner Vertragsverlängerung musste der ältere der beiden Latta-Brüder nicht lange überlegen: „Es war für mich schnell klar, dass ich meinen Vertrag verlängere. Wir wollen etwas aufbauen und wir sind jetzt schon auf einem sehr guten Weg. Das Umfeld passt und wir haben gute Jungs in der Kabine.“

Mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden

Zufrieden zeigt sich Nick Latta mit dem bisherigen Saisonverlauf: „Wir sind auf dem ersten Platz, aber wir haben noch viel Arbeit vor uns. Die Saison ist noch lang. Wir dürfen uns nicht ausruhen. Es gibt viele gute Mannschaften in der Liga, wenn wir aber unser bestes Eishockey spielen, können wir jede Mannschaft schlagen.“

Auch sein Vater und zugleich sportlicher Leiter der Blue Devils, Ken Latta, ist froh, dass sein Sohn über die aktuelle Saison hinaus zum Weidener Kader gehört: „Wir freuen uns, dass Nick sich entschlossen hat, bei uns zu bleiben. Seine Erfahrung, die er in Nordamerika und in sieben Jahren DEL sammeln konnte, werden den Blue Devils helfen, ein höheres Niveau zu erreichen. Er ist ein wichtiger Teil unseres Puzzles und wir sind froh, dass er sich entschieden hat, bei uns zu bleiben.“

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.