Kartenfreunde „Grüne Au“: Sabine Herrmann ist neue Vorsitzende

Weiden. Die Kartler wählen Sabine Herrmann zur neuen Vorsitzenden. Hans Stahl wird mit 552 Punkten Vereinsmeister.

Die Kartenfreunde „Grüne Au“ ehren ihre Mitglieder und Jubilare. Foto: Helmut Kunz

Die Vorstandschaft der Kartenfreunde „Grüne Au“ ist wieder komplett. Nachdem Hans Dietl aus persönlichen Gründen den Vorsitz niedergelegt hatte, wählte der Schafkopfverein jetzt Sabine Herrmann zu dessen Nachfolgerin. Stellvertreter wurde der langjährige Revisor Hans Forster. Die Kartler treffen sich seit den Siebziger Jahren regelmäßig zu ihren gepflegten Schafkopfrunden.

Mitgliederzahl auf 45 gestiegen

In beiden Jahren seit der letzten Jahreshauptversammlung konnten sich die Kartler um acht Neumitglieder verstärken. Inzwischen ist ihre Zahl auf 45 gestiegen, darunter sind fünf weibliche Mitglieder. „Wir bräuchten noch ein paar Frauen“, berichtete Herrmann.

Aufstrebender Verein

Die Schafkopfrunden treffen sich jeden dritten Freitag im Monat im Vereinslokal „Schützenhaus“. Auch Nichtmitglieder sind eingeladen. „Wer Lust hat, kann vorbei kommen und sich hinterher entscheiden, ob er aufgenommen werden will.“ Beim Preisschafkopf gebe es pro Tisch jeweils einen Gewinner und einen Trostpreis. Spezielle Zusatzgeschenke bekämen die Gewinner an Weihnachten, Ostern und Kirwa. „Wir sind ein aufstrebender Verein.“ Gespielt wird ein kurzer Schafkopf.

Vereinsmeister gekürt

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Versammlung am Freitagabend ihren bisherigen Revisor Hans Forster. Schriftführer wurde Ralf Musall, Kassier Günter Baumgärtner, Beisitzer Werner Schober und Kassenprüfer Siegfried Herrmann. Für 35-jährige Treue ehrte der Verein Fritz Spickenreuther. Für 30 Jahre Günther Woppmann und für 25 Jahre Jürgen Bäumler. Zum Vereinsmeister kürte die „Grüne Au“ Hans Stahl mit 552 Punkten. Zweiter wurde Wolf-Rüdiger Franz (537), dritter Herbert Wantschina (517).

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.