Katalysatorendiebe im Landkreis Tirschenreuth unterwegs

Wiesau/Waldershof. Am Wochenende schlugen Diebe gleich zweimal zu - sie entwendeten fest verbaute Fahrzeugkatalysatoren, indem sie diese vermutlich mit einem Winkelschleifer abtrennten. Hinweise auf die Täter gibt es derzeit noch keine.

Flex Flexen Baustelle Bau Arbeiten Symbol Funken pixabay
Symbolbild: pixabay

In der Nacht von Samstag auf Sonntag entwendeten bisher unbekannte Täter in Wiesau in der Pestalozzistraße den fest verbauten Katalysator eines Mercedes. Dieser war auf öffentlichem Verkehrsgrund abgestellt und frei zugänglich. Einen Tag später, in der Nacht von Sonntag auf Montag, erging es einer 20-jährigen Fahrzeugbesitzerin aus Waldershof genauso. Sie bemerkte den Diebstahl am Montagmorgen.

Zeugen gesucht

Die Täter gingen auf die gleiche Art und Weise vor und entwendeten den Katalysator augenscheinlich durch Abflexen. Auch hier handelte es sich um einen Mercedes. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Sollten Zeugen Hinweise geben können, werden diese gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Tirschenreuth unter der Telefonnummer 09631 / 7011-0 in Verbindung zu setzen.

Warum Katalysatoren?

Katalysatoren enthalten kleinste Mengen Edelmetalle wie Palladium, Platin und Rhodium. Da diese sehr teuer sind und die Rohstoffpreise in jüngster Zeit stark angestiegen sind, lohnt sich das Recycling eines Katalysators, der bis zu fünf Gramm der Edelmetalle enthält.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.