Menschen

Katastrophenschutz in guten Händen: Manuel Bock jetzt Kreisbrandmeister

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. Landrat Andreas Meier ernennt Manuel Bock offiziell zum Kreisbrandmeister für Katastrophenschutz. Die Stelle ist neu - die Verantwortung groß. Umso größer der Dank für sein Engagement. Welche Aufgaben bringt der Posten mit sich?

Manuel Bock (2. von links) ist der neue Kreisbrandmeister für Katastrophenschutz! Es gratulieren Kreisbrandrat Marco Saller, Landrat Andreas Meier und Julia Schug, verantwortliche Abteilungsleiterin für Öffentliche Sicherheit und Ordnung. Bild: LRA NEW/Marcel Weidner.

Landrat Andreas Meier übergibt feierlich die Ernennungsurkunde. Zwar im kleinen Rahmen, der Besonderheit des Treffens tut das aber nichts ab. Ihm Gegenteil: Landrat Andreas Meier betont, dass die Wahrnehmung ehrenamtlicher Aufgaben für die Freiwilligen immer auch eine hohe zeitliche Belastung zusätzlich zu den normalen Tätigkeiten sei und dankt Manuel Bock deshalb besonders für seine Bereitschaft, die neuen Dienste als Kreisbrandmeister wahrzunehmen.

Kreisbrandmeisterstelle als Verbindungsstück 

Die Idee die neue Kreisbrandmeisterstelle Katastrophenschutz zu schaffen, hatte übrigens Kreisbrandrat Marco Saller. Auch er lobt Manuel Bock. Zum einen dankt er für seine Einsatzbereitschaft, aber auch Landrat Meier und dem gesamten Team des Landratsamtes "für die stets hervorragende Zusammenarbeit", die glänze gerade jetzt und im Frühjahr während des Katastrophenfalls. 

"Mit Manuel Bock ist der richtige Mann für diese Stelle gefunden. Er kann auf das Vertrauen der Feuerwehrler, der UG-ÖEL sowie des Katastrophenschutzes zählen", versichert Saller. Mit der Funktion des Kreisbrandmeisters Katastrophenschutz wird aus Sicht des Kreisbrandrats ein wichtiges Bindeglied zwischen den verschiedenen Organisationen geschaffen.

Abteilungsleiterin Julia Schug (Öffentliche Sicherheit und Ordnung) schließt sich den Dankesworten an. Auch sie empfindet die Zusammenarbeit als stets gut und wünscht Manuel Bock einen guten Start ins neue Aufgabengebiet. Neben der Ernennungsurkunde hat Bock außerdem ein kleines Präsent mit NEW-Produkten bekommen. 

Worum kümmert sich der Kreisbrandmeister für Katastrophenschutz? 

Manuel Bock widmet sich als frischgebackener Kreisbrandmeister für Katastrophenschutz um Punkte wie: 

  • Leitung der UG-ÖEL Neustadt/WN
  • Mitarbeit in der Kreisbrandinspektion Neustadt/WN
  • Führung der unterstellten Helfer gemäß der KatS-Dienstanweisung
  • Personalbeschaffung und Personalbereitstellung für die UG-ÖEL Neustadt/WN
  • Ansprechpartner für Themen des Katastrophenschutzes
  • Mitarbeit in verschiedenen Lehrgruppen/Arbeitskreisen der Kreisbrandinspektion
  • Zusammenarbeit mit den im Voraus benannten Örtlichen Einsatzleitern (ÖEL)
  • Strategische und operative Weiterentwicklung des Katastrophenschutzes
  • Mitarbeit im Arbeitskreis Funk der Kreisbrandinspektion

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.