Kinder können sich freuen: Landestheater zeigt Nils Holgersson

Weiden. Mit der Wiederaufnahme von Nils Holgersson nimmt das Landestheater Oberpfalz sein Publikum am Sonntag in der Max-Reger-Halle mit auf eine wunderbare Reise nach Schweden.

Das Landestheater Oberpfalz zeigt am Sonntag um 14 Uhr in der Max-Reger-Halle Nils Holgersson. Foto: Jochen Schwab/LTO
Das Landestheater Oberpfalz zeigt am Sonntag um 14 Uhr in der Max-Reger-Halle Nils Holgersson. Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO
Foto: Jochen Schwab/LTO

Die Geschichte vom ruppigen Bauernjungen ist ein Klassiker der Kinderliteratur und weltweit bekannt: Der 14-jährige Nils Holgersson ist kein netter Junge, er ist faul, hat nur Unsinn im Kopf und keinen Respekt vor den Tieren.  Eines Tages aber spielt er dem Falschen einen Streich. Ein Hauskobold steht plötzlich vor Nils und belegt ihn mit einem Zauber. Nils schrumpft auf Wichtelgröße und versteht die Sprache der Tiere.

Hausgans nimmt Nils Huckepack

So kann er hören, wie eine Gruppe Wildgänse die Hausgans Martin überreden will, mit ihnen nach Lappland zu fliegen. Nils will den Gänserich daran hindern, aber es gelingt ihm nicht. Martin fliegt mit Nils davon.   Sie reisen durch ganz Schweden und lernen die Natur, die Geschichte, die Kultur und die Städte Schwedens kennen. Sie erleben gefährliche Abenteuer und Nils muss sich schweren Fragen stellen. Vielleicht wird er ja so schlussendlich zu einem besseren Menschen.

Riesengans aus Holz

Mit eigens komponierter Musik von Martin Kubetz und einer gigantischen Gans aus Holz, auf der die Hauptrolle Nils tatsächlich sitzt, zeigt das Landestheater Oberpfalz um 14 Uhr unter der Regie von Till Rickelt am Sonntag seine ganz eigene Version von Nils Holgersson. Bereits im letzten Winter sollte das Stück aufgeführt werden. Nach wenigen Terminen im Stadttheater Amberg mussten die Veranstaltungen jedoch pandemiebedingt abgesagt werden. In einer aufwendigen Produktion hat sich das LTO daraufhin entschieden, das Stück als Online-Vorstellung anzubieten.

Gans wird zerlegt

Für zwei Vorstellungen und einige Schulvorstellungen konnte Nils Holgersson auch seinen Platz im aktuellen Spielplan finden. Nach dem Termin in Weiden zieht die Produktion nach Neunburg in die Schwarzachtalhalle um. Die Gans fliegt nicht selbst: Sie wird für den Transport zerlegt und erst vor Ort wieder zusammengebaut. Karten gibt es im LTO-Ticketbüro, unter der Telefonnummer (09659) 93100.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.