Kinderflohmarkt in Albersrieth entwickelt Eigendynamik

Albersrieth. Der erste Kinderflohmarkt im Generationengarten entwickelte eine Eigendynamik, mit dem auch die Organisatoren kaum gerechnet haben.

Wehe, wenn sie losgelassen – die Kinder haben schnell das Potenzial des Flohmarktes erkannt. Foto: Franz Völkl

Judith Bodensteiner hatte die Idee, im Generationengarten in Allbersrieth einen Flohmarkt für Kinder zu organisieren. Die Mädchen und Buben konnten sich vorerst nichts Genaueres darunter vorstellen, so waren zum Start des ersten Albersriether Kinderflohmarkt acht junge Warenanbieter gekommen, um ihre Flohmarktartikel aus heimischen Kinderzimmern und Kellern anzubieten.

Dominoeffekt setzte schnell ein

Viele junge Kaufwillige kamen, sahen und liefen sofort nach Hause, als klar wurde, dass man hier mit ausgedienten Sachen wie Büchern, Spielen, Skatboards, Puppen, kleinen Autos und vielen mehr ein gutes Geschäft machen konnte.

So entstand am Samstag zu bester Flohmarktzeit ein reges Treiben, knallharte und klare Verkaufsstrategien wurden selbstständig entwickelt, auf dem Albersriether Basar wurde gehandelt, gefeilscht und schließlich ver- oder gekauft.

Kinder mit Geschäftssinn

Besonders pfiffige Strateginnen und Strategen kauften ein und boten die Waren an ihrem Stand wieder an. Beispielsweise der achtjährige Max, der ein kleines Auto für einen Euro gekauft hatte und es an eine Frau für zwei Euro weiterverkaufte. „Sie hat beste Ware erstanden und ich habe einen schönen Gewinn gemacht“, freute sich der junge Händler.

Teilweise war die Nachfrage so groß, dass man spontan in eine kleine Versteigerung einstieg und schon mal hörte: „Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten – verkauft“.

Die jungen Geschäftsleute hatten bei diesen lukrativen Geschäften im Hartgeldbereich eine Menge Spaß. So blieb so mancher Euro für ein Getränk übrige, Mamas und Papas, aber auch zufällig vorbeikommende Gäste waren von der Idee begeistert und haben gerne das Angebot für Kaffee und Kuchen angenommen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.