Kirchenthumbacher Marktgemeinderat bekommt kalte Füße

Kirchenthumbach. Das war mal eine Marktgemeinderatssitzung der besonderen Art für die Kirchenthumbacher. 

Kaltwasser-Grill-Challenge Kirchenthumbach Stadträte Gemeinderat Grillen Kalte Füße Bild Jürgen Masching
Der Gemeinderat aus Kirchenthumbach steht schon mal im kalten Wasser. Bild: Jürgen Masching

Die Gemeinderäte aus Kirchenthumbach stellten sich der Herausforderung der Kaltwasser-Grill-Challenge und stiegen in den „saukalten“ Thumbach, so Bürgermeister Jürgen Kürzinger. Herausgefordert hatte sie der Kirwaverein Kirchenthumbach und der Gemeinderat aus Schlammersdorf. Anders als sonst, gab es nach diesem Treffen aber kein Sitzungsgeld, sondern Bratwürste und Getränke.

Stadträte bekommen kalte Füße

Die Gemeinderäte beschlossen einstimmig, die Spende dem Verein „Hilfe für Anja e.V.“ zukommen zu lassen. Und für die Nominierung hatten sich die Gemeindeoberhäupter auch etwas Besonderes einfallen lassen.

Wenn wir in Kirchenthumbach schon „kalte“ Füße bekommen, dann dürfen das unsere Kollegen im Vierstädtedreieck auch,

so Bürgermeister Jürgen Kürzinger. Noch im drei Grad kalten Wasser stehend, nominierten sie die Stadträte aus Eschenbach, Grafenwöhr und Pressath. Sie haben jetzt eine Woche Zeit, ebenfalls ins kalte Wasser zu steigen. Na dann runter mit den Lackschuhen!

https://www.youtube.com/watch?v=rinNd0907cg

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.