Kurzmeldungen

Kirwa-Bär und Kirwa-Baum in Weißenbrunn

Likes 0 Kommentare

Weißenbrunn. Kirwan gibt es in unserer Region ja jede Menge. Aber nicht allzu viele die sich "Berch-Kirwa" nannten und bei denen eine Tradition mit einem Bären besonders wichtig ist.

Kirwa Weißenbrunn Ankündigung Die Weißenbrunner Kirwaleit können's kaum noch erwarten

Die Weißenbrunner Kirwaleit haben sich 2009 gegründet und zum ersten Mal den Kirwabaum in Weißenbrunn ausgetanzt. Zuvor hatte die Familie Kummer immer die Kirwa ausgerichtet. Damals hieß das Fest auch noch "Berch-Kirwa". Seit 30 Jahren gibt es das Fest.

"Möglich macht das alles der gute Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft in den drei "Gründörfern" (Weißenbrunn, Hannersgrün, Artesgrün) rund um Kohlberg", erzählt Max, einer der Organisatoren.

Kirwa startet am 2. SeptemberKirwa Weißenbrunn Ankündigung

Auch 2017 beginnt die Weißenbrunner Kirwa wieder mit dem Kirwasamstag am 02. September. Zur Kirwagaudi heizen die "Breznsalzer" ab 19.30 Uhr ein. Am Kirwasonntag 03.September findet um 9.45 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Martin Valeske und Pfarrer Andreas Schlagenhaufer im Festzelt statt. Ab 11.30 Uhr laden die Kirwaleit zum Mittagstisch. Die Verpflegung an beiden Tagen übernimmt das Team vom Restaurant "Peters" aus der Stadthalle Neustadt/WN. Ab 14.00 Uhr gibt es Kaffee, Kuchen und verschiedene heimische "Kirwaschmankerln".

Was ist ein Kirwa-Bär?

Höhepunkt der Kirwa ist das Kirwabaum-Austanzen ab 15.00 Uhr. Dazu haben die "Kirwa-Kids" und die 16 "großen" Kirwapaare wieder verschiedene Tänze einstudiert. Im Anschluss spielt die Kapelle "Mir Kiener Bairisch" im Zelt auf und sorgt für die richtige Kirwastimmung. Die "Goislschnalzer" und "Böllerschützen" werden ebenfalls mit ihren Auftritten einheizen.

Kirwa Weißenbrunn Ankündigung Ist das der besagte Kirwa-Bär? Nein, aber dieser Bär lädt schon mal alle zum Fest ein.

Den Abschluss der Kirwa feiern die Weißenbrunner mit einer besonderen Tradition: Die Kirwaleit treiben am Kirwamontag traditionell den "Kirwabären" durchs Dorf. Hierzu wird der "feierwütigste" Kirwabursch bestimmt, ins Bärenkostüm gesteckt, mit Asche und Farbe beschmiert und mit Musik und Gaudi von Haus zu Haus getrieben. Dort muss er mit jeder Hausherrin tanzen und sich für die Kirwa bedanken.

Kirwa Weißenbrunn Ankündigung Das ist der Kirwa-Bär. Der von 2016. Wer es in diesem Jahr sein wird, muss sich erst zeigen. Wer feiert wohl am heftigsten?

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.