Kultur

Kleines Konzert in der Hospizstation

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. Die Stadtkapelle Neustadt/WN spielte im Foyer auf. Am 10. Oktober gastiert das Veeh-Harfen-Ensemble der Musikschule.

Über das kleine Konzert der Neustädter Stadtkapelle in der Hospizstation auf dem Felixberg freuten sich (von links) Pflegedienstleiterin Tanja Recht, Dirigent Karl Wildenauer, Lionsclub-Präsidentin Regina Kestel und Musikschul-Vorsitzender Reinhold Schwarzmeier mit Enkelin Laura. Foto: Bernhard Knauer

Bei der Spendenübergabe des Lionsclubs Neustadt-Lobkowitz an die Musikschulen im Landkreis regte Vorstandsmitglied Christian Kick an, dafür in Altenheimen und ähnlichen Einrichtungen ein kleines Konzert zu geben. Die Musikschule Neustadt/WN machte in der Hospizstation in der Kreisstadt nun den Anfang. Unter Einhaltung der Corona-Regeln spielte die Stadtkapelle unter Karl Wildenauer im Foyer flotte Weisen.

Die Präsidentin der „Lions“, Regina Kestel, freute sich über die nette Geste und war in der Hospizstation selbst anwesend. Pflegedienstleiterin Tanja Recht übermittelte die Grüße der Hospizleiterin Susanne Wagner, die wegen einer Familienfeier nicht kommen konnte.

Veeh-Harfen-Ensemble gastiert in Hospizstation

Die Pflegedienst-Chefin hatte mit den Pflegeschwestern Bettina Schmidt, Claudia Bartmann, Barbara Bücherl und Rita Kallmeier die Gäste so postiert, dass sie bei nötigem Abstand auch die Blaskapelle entfernt sehen und hören konnten. Am 10. Oktober kommt die Musikschule mit einem Veeh-Harfen-Ensemble zur Hospizstation.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.