Kleintransporter überladen: 1.750 Kilo an Datenträgern zu viel

Wernberg-Köblitz. Ganz schön schwer beladen: Das dachten sich auch die Beamten der Schwerverkehrskontrollgruppe, als sie einen Kleintransporter am Dienstag kontrollierten.

Nicht mit Blumen, sondern mit zehn Paletten Datenträgern, war ein Kleintransporter am Valentinstag beladen, als er gegen Mittag auf dem Autohof bei Wernberg-Köblitz von Beamten der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizei Weiden kontrolliert wurde.

Bei der Überprüfung der Ladepapiere stellten die Polizisten fest, dass der aus Tschechien stammende Fahrer (21) seinen Kleintransporter um satte 50% überladen hatte. Das Ergebnis beim Verwiegen ergab: Es waren 1.750 Kilogramm zu viel an Datenträgern auf der Ladefläche.

Der jungen Mann musste jetzt eine Geldbuße in Höhe von 263,50 Euro zahlen und bekam einen Punkt. Den Kleintransporter musste er bis zum zugelassenen Gewicht entladen.

Am gleichen Tag kontrollierten die Beamten auch einen Transporter in Tirschenreuth. Er hatte ebenfalls richtig übertrieben mit der Ladung auf seinem Hänger-Gespann. Hier waren es aber Blumen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.