Menschen

Klug, streitbar und konsequent: Hannelore Bienlein-Holl für 50 Jahre Treue geehrt

Likes 0 Kommentare

Fuchsmühl. Sie ist eine der profiliertesten SPD-Politikerinnen der nördlichen Oberpfalz und hat sich zudem durch ihre ehrenamtliche Arbeit unter anderem bei der Arbeiterwohlfahrt, bei der Tafel und für Flüchtlinge einen Namen und unentbehrlich gemacht: Hannelore Bienlein-Holl. Bei der Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereins wurde sie nun auch für ihre Treue zur Sozialdemokratie geehrt: Seit 50 Jahren ist das Ehrenmitglied Bienlein-Holl in der SPD.

Von Udo Fürst

SPD, Udo Fürst, Ehrung, Hannelore Bienlein Holl Der SPD Ortsverein und Kreisverband ehrte Hannelore Bienlein-Holl für 50 Jahre Treue und Engagement. Von links: Udo Fürst, Hannelore Bienlein-Holl, Rainer Fischer.

„Du hast die Sozialdemokratie im Landkreis und darüber hinaus geprägt wie kaum eine andere“, sagte Kreisvorsitzender Rainer Fischer, selbst langjähriger Weggefährte der Jubilarin. Er listete Bienlein-Holls Leistungen und Verdienste auf, lobte sie für ihre stets konstruktive und loyale Arbeit im Kreisverband und im Kreistag, dem sie seit 1972 mit Unterbrechungen angehört und wo sie lange Jahre stellvertretende Fraktionsvorsitzende war. „Ich erinnere mich an unzählige Sitzungen, in denen deine Meinung, deine Erfahrung und dein großes Wissen eine große Hilfe für uns alle waren.“ Zehn Jahre war Bienlein-Holl SPD-Kreisvorsitzende, kandidierte zweimal für den bayerischen Landtag, wo sie mit 33,3 Prozent der Erststimmen das beste SPD-Ergebnis nach dem Krieg erreichte, und war die erste weibliche Gemeinderätin in Pechbrunn.

Als kluge, streitbare, konsequente und prinzipientreue Mitarbeiterin in der SPD bezeichnete Ortsvorsitzender Udo Fürst die Geehrte. „Du kannst manchmal ganz schön nerven mit deiner Hartnäckigkeit, dafür sind dein Fleiß und dein Einsatz unerreicht. Dich kann man nachts um 3 Uhr aus dem Bett klingeln, wenn es um die SPD geht“, sagte Fürst schmunzelnd. Aus dem Ortsverein, dem sie als Protokollführerin und Vorstandsmitglied seit Jahren treue Dienste leistet, sei Bienlein-Holl nicht mehr wegzudenken. „Vieles, was du angestoßen hast, hat sich als richtig und nachhaltig erwiesen. Dafür sind wir dir zu  großem Dank verpflichtet“, so der Ortsvorsitzende.

Eine Ehrung nach der anderen

Bienlein-Holl bedankte sich für die Ehrung und wollte nicht verhehlen, dass die SPD immer ihre große Leidenschaft gewesen sei. „Es lohnt sich für mich nach wie vor, für diese Partei zu kämpfen“, sagte die Trägerin der Willi-Brandt-Medaille, des Bundesverdienstkreuzes am Bande, des Ehrenzeichens des bayerischen Ministerpräsidenten und der Goldenen Bürgermedaille des Landkreises.

Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft überreichte ihr Fürst Ehrenurkunde und Goldene Ehrennadel der SPD sowie Blumen. Rainer Fischer schenkte Bienlein-Holl ein Buch – natürlich mit politischem Inhalt und meinte: „Falls du überhaupt mal Zeit hast zum Lesen bei deinen vielfältigen Aufgaben.“

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.