Wirtschaft

Kompetenz im Doppelpack: Neue Professoren an der OTH

Likes 0 Kommentare

Weiden. Am 1. Oktober 2016 starten eine neue Professorin und ein neuer Professor in der OTH Amberg-Weiden: Prof. Dr. Julia Heigl und Dr. Marc Hainke werden die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen in Weiden verstärken.

Am Montag überreichte Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, die Ernennungsurkunden. Gemeinsam mit Vizepräsidenten Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Müller und Prof. Dr. Magnus Jaeger, Prodekan Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, hieß sie die Neuberufenen an der Hochschule willkommen.

OTH Amberg-Weiden neue Professoren Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Müller, Dr. Marc Hainke, Prof. Dr. Julia Heigl, Prof. Dr. Magnus Jaeger und OTH-Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug

Prof. Dr. Julia Heigl übernimmt als ausgewiesene Expertin für Marketing, Management und Vertrieb das Lehrgebiet „Investitionsgütermanagement und Interkulturelles Management“. Dr. Marc Hainke besetzt die Professur „Technische Mechanik und Entwicklung“ neu – er bringt umfangreiche Erfahrungen aus Praxis und Lehre mit an die Hochschule.

Diese Berufung im Doppelpack ist ein Glücksfall für die OTH Amberg-Weiden und ihre Studierenden,

sagt Prof. Dr. Andrea Klug. „Prof. Dr. Julia Heigl und Dr. Marc Hainke passen hervorragend in unsere Hochschulfamilie. Sie verfügen über umfangreiches Wissen in ihren Fachgebieten und mehrjährige Lehrerfahrung. Ihre Lebensläufe sind erstaunlich – beide haben in jungen Jahren schon mehr erreicht als andere in einem ganzen Leben.“

Prof. Dr. Julia Heigl

Prof. Dr. Julia Heigl hat ihre Wurzeln in der Oberpfalz: Die 33-Jährige machte am Kepler-Gymnasium in Weiden Abitur und studierte anschließend „Internationale Betriebswirtschaftslehre“ in Nürnberg und Boston. Nach dem Studium arbeitete sie in einem Schweizer Chemiekonzern. Dort verantwortete sie als Projektmanagerin für ihre Division die Entwicklung und weltweite Einführung eines Preismanagementsystems. Schnell stieg sie im Unternehmen zur Globale Produktmanagerin und Key Accounterin im Segment Coatings & Construction Chemicals auf.

Ende 2009 zog es sie zurück in die akademische Welt: An der Universität Hohenheim (Stuttgart) promovierte sie mit summa cum laude – für ihre Dissertation über vertriebsseitige Marktforschung wurde sie vom Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher als Nachwuchsforscherin des Jahres ausgezeichnet. 2013 stieg Julia Heigl bei Conrad Electronic ein, begleitete zahlreiche E-Commerce-Projekte und betreute als Abteilungsleiterin das Multi-Channel-Marketing. 2015 folgte sie dem Ruf an die Duale Hochschule Baden-Württemberg als Professorin mit Lehraufgaben für Marketing. Neben ihrer Lehr- und Forschungstätigkeit berät sie namhafte Konzerne im Raum Stuttgart sowie Unternehmen in der Region zu Management-, Marketing- und Vertriebsthemen.

„Mit Prof. Dr. Julia Heigl konnten wir eine hervorragende Professorin für die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen gewinnen“, sagt Prof. Dr. Andrea Klug. „Mit ihrem vielschichtigen Wissen und der mehrjährigen Auslandserfahrung ist sie Vorbild und Inspiration für unsere Studierenden. Zusätzlich bringt sie Kompetenzen in E-Commerce und Multi-Channel-Marketing mit an unsere Hochschule – Bereiche mit hohem Zukunftspotential.“

Dr. Marc Hainke

Dr. Marc Hainke wurde 1974 in Erlangen geboren. Er studierte „Werkstoffwissenschaften“ mit Nebenfach „Betriebswirtschaft“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, wo er 2004 auch mit Auszeichnung promovierte. Im Rahmen seiner Promotion arbeitete Marc Hainke am Erlanger Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) in der Abteilung Kristallzüchtung – seine Untersuchungen dienten zur Vorbereitung materialwissenschaftlicher Experimente auf der Internationalen Raumstation ISS. Anschließend erhielt Marc Hainke ein Stipendium der European Space Agency (ESA), in dessen Rahmen er als Gastwissenschaftler am Lehrstuhl für Simulation und Modellierung metallurgischer Prozesse an der Montanuniversität Leoben (Österreich) tätig war. Sein Know-how bringt er seit 2005 in der Siemens AG Erlangen ein – als Senior Key Expert für Multiphysics Simulation managt er den Wissenstransfer und erschließt bzw. etabliert neue Technologien.

Marc Hainke verfasste zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Neben seiner industriellen Tätigkeit engagiert er sich seit 2008 in der Lehre: Als Lehrbeauftragter gibt er Vorlesungen zur Theorie und Anwendung der numerischen Strömungssituation, seit 2013 auch an der OTH Amberg-Weiden im Studiengang Medizintechnik.

„Menschen mit dem technischen Know-how von Dr. Marc Hainke sind in vielen Unternehmen und Hochschulen sehr gefragt“, sagt Prof. Dr. Andrea Klug. „Umso mehr freut es mich, dass er sich für die OTH Amberg-Weiden entschieden hat und sein Wissen ab dem kommenden Semester mit unseren Studierenden teilen wird.“

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.