Kreisklasse Ost: Packender Dreikampf an der Tabellenspitze

Weiden. Die SpVgg Windischeschenbach, Aufsteiger SV Altenstadt/WN und der FC Luhe-Markt dominieren weiter die Kreisklasse Ost.

Den siebten Sieg in Folge feierte der SV Altenstadt am Sonntag gegen den SV Waldau. Das Foto zeigt die Altenstädter Martin Bertelshofer und Michael Büdgens (blaue Trikots) im Zweikampf mit dem Waldauer Yannick Woppmann. Foto: Dagmar Nachtigall
Den siebten Sieg in Folge feierte der SV Altenstadt am Sonntag gegen den SV Waldau. Das Foto zeigt die Altenstädter Martin Bertelshofer und Michael Büdgens (blaue Trikots) im Zweikampf mit dem Waldauer Yannick Woppmann. Foto: Dagmar Nachtigall
Eleganter Spielstil: Tobias Schuller (SV Altenstadt) enteilt Maximilian Kraus. Foto: Dagmar Nachtigall
Eleganter Spielstil: Tobias Schuller (SV Altenstadt) enteilt Maximilian Kraus. Foto: Dagmar Nachtigall
Dagmar Nachtigall
Dagmar Nachtigall
SpVgg Windischeschenbach – DJK Neustadt/WN 2:1 (2:0)

Einen perfekten Einstieg in das Kirchweihwochenende schaffte die SpVgg mit dem Sieg am Freitagabend gegen Neustadt. Frank Eckl gelang bereits vor der Pause mit einem Doppelpack die Vorentscheidung. Während der Tabellenführer den siebten Sieg im achten Spiel einfuhr, muss
sich der Absteiger DJK Neustadt erstmal ins Mittelfeld orientieren.

FC Luhe-Markt – VfB Thanhausen 3:0 (2:0)

Souverän und verdient mit 3:0 siegte der FC Luhe-Markt und bleibt damit weiter als einziges Team der Kreisklasse Ost ungeschlagen. Niklas Friedl, Christian Märkl und Josip Piskovic waren vor 50 Zuschauern für die Tore verantwortlich.

SG Wurz/Störnstein – SpVgg Vohenstrauß II (0:0)

Keine Tore sahen die 80 Zuschauer auf dem Störnsteiner Sportgelände. Beide Kontrahenten kamen nur schwer in die Partie, in der spielerische Highlights Mangelware waren. Am Ende war der Punkt für die SG sicher wertvoller, während die Gäste den Anschluss an die Spitzenplätze
verpassten.

SV Altenstadt/WN – SV Waldau 3:1 (2:1)

Mit dem siebten Sieg in Serie hat es sich der SV Altenstadt endgültig in der Spitzengruppe
bequem gemacht. Der Aufsteiger setzte seine Serie nach der Auftaktniederlage in Irchenrieth fort und gewann souverän. Vehbi Zogaj, Fabian Zaus und Julian Bäumler waren für das Heimteam erfolgreich, Maximilian Kraus gelang der zwischenzeitliche Ausgleich.

DJK Irchenrieth – TSV Püchersreuth 2:0 (1:0)

Ein glücklicher Heimsieg der DJK Irchenrieth. Dank der Klasse von Maximilian Kaufmann, der zwei seiner drei Torchancen eiskalt verwertete, gewann die DJK auch ihr viertes Heimspiel. Der TSV war über 90 Minuten die aktivere Mannschaft, scheiterte aber bei mehreren Großchancen am Aluminium oder am starken Heimtorwart Mario Bohnenstengel.

SpVgg Moosbach – TSV Pleystein 0:4 (0:1)

Ein klares Statement im Abstiegskampf setzte der TSV Pleystein mit dem 4:0-Sieg in Moosbach. Nicht alltäglich war dabei der Viererpack von Volker Lorenz, der die SpVgg so im Alleingang besiegte.

Abgesagt wurde die Partie SG Luhe-Wildenau/Etzenricht 2 – SV Altenstadt/Vohenstrauß wegen Unbespielbarkeit des Platzes.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.