Kreisklasse Ost: SV Altenstadt und DJK Irchenrieth geben sich keine Blöße

Weiden. Während der SV Altenstadt und die DJK Irchenrieth weiter gewinnen, fällt die lange von der Spitze grüßende SpVgg Windischeschenbach immer weiter zurück.

Die DJK Irchenrieth ist in der Kreisklasse Ost weiter auf dem Vormarsch. Bei der SG Wurz-Störnstein feierte sie einen 7:1-Sieg. Das Foto zeigt eine Szene vom Spiel gegen Windischeschenbach (3:0) vor einer Woche. Foto: Dagmar Nachtigall
FC Luhe-Markt – SV Waldau 0:1 (0:0)

Beide Teams bestätigten ihre Formkurven und nähern sich dem Mittelfeld der Tabelle. Der heimische FC vom oberen Bereich, weil der letzte Sieg im September eingefahren werden konnte. Dagegen arbeitet sich der SV Waldau mehr und mehr nach oben. Daniel Rewitzer traf bereits nach zwölf Minuten.

SpVgg Moosbach – SG Luhe-Wildenau/Etzenricht 2 0:5 (0:4)

Eine derbe Pleite handelte sich die SpVgg zur Kirchweih ein und lag bereits nach einer Viertelstunde 0:3 hinten. Die SG spielte den Sieg sicher nach Hause und erhöhte gar auf 0:5. Tobias Guber und Jonas Meißner jeweils mit einem Doppelpack sowie Daniel Spitzer markierten die Treffer.

DJK Neustadt/WN – VfB Thanhausen 3:1 (1:0)

Hart umkämpft war der Neustädter Sieg zur Kirchweih, der in den vergangenen Jahren nicht selbstverständlich war. Umso erfreuter waren die Gesichter bei der DJK, als Bastian Forster in der 81. Spielminute zur Entscheidung und dem zweiten Sieg in Serie traf. Vorher hatten Thomas Fukerieder (23.) und Christoph Bösl (47.) für die DJK und Thomas Franz (62.) für die Gäste getroffen.

SpVgg Vohenstrauß 2 – TSV Pleystein 4:0 (1:0)

Eine klare Sache wurde das Derby aber erst zum Ende hin. Die Gäste mussten sich erst in der Schlussphase geschlagen geben, als die SpVgg auf 4:0 davonzog.

SV Altenstadt/WN – SV Altenstadt/Voh. 4:1 (1:0)

Im Altenstädter Duell behielten die Gastgeber klar die Oberhand. Der Spitzenreiter fegt damit weiter durch die Liga und gibt sich keine Blöße. Gegen eines der auswärtsstärksten Teams der Klasse trafen Fabian Zaus (2), Vehbi Zogaj und Ugur Köse. Nico Singer sorgte kurz vor dem Ende noch für Ergebniskosmetik.

SpVgg Windischeschenbach – TSV Püchersreuth 1:1 (0:0)

Einen glücklichen Punkt in allerletzter Minute sicherte sich die SpVgg gegen den TSV Püchersreuth durch den Ausgleich von Philipp Horn. Die Gäste waren die bessere Mannschaft und hätten nach dem Tor von Luca Lindner drei Punkte mit nach Hause nehmen müssen.

SG Wurz/Störnstein – DJK Irchenrieth 1:7 (1:1)

Eine Klatsche kassierte die SG gegen die DJK, wo es lange Zeit überhaupt nicht danach aussah. Nach zwei frühen Treffern stand es bis zur 68. Minute nämlich 1:1-Unentschieden. Dann aber zündeten die Gäste den Turbo und legten im Minutentakt Tor um Tor zum höchsten Auswärtssieg in dieser Spielzeit nach. Überragender Akteur auf dem Platz war Gästeangreifer Maximilian Kaufmann mit einem Viererpack in nur knapp 20 Minuten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.