Künstlerischer Leiter verlässt Landestheater Oberpfalz zum Jahresende

Leuchtenberg. Till Rickelt wird das Landestheater Oberpfalz (LTO) als künstlerischen Leiter zum Jahresende verlassen. Ein Nachfolger steht bereits fest.

Till Rickelt wird das LTO zum Jahresende verlassen. Archivbild: Jürgen Herda

Nach acht gemeinsamen Jahren verlässt der künstlerische Leiter Till Rickelt das Landestheater Oberpfalz zum Jahresende. Auf eigenen Wunsch wird Till Rickelt sein Engagement am Landestheater Oberpfalz zum Jahresende beenden.

Im Jahr 2014 kam Rickelt als künstlerischer Leiter ans LTO und feierte mit seiner Inszenierung von „Der eingebildete Kranke“ von Molière den Einstand auf Burg Leuchtenberg. In den folgenden Jahren entstanden unter seiner Regie insgesamt 31 Produktionen in den Bereichen Schauspiel, Musik- und Kinder- und Jugendtheater. Als künstlerischer Leiter war er unter anderem zuständig für die Ausgestaltung des Spielplanes der vergangenen Spielzeiten.

Berufliche Umorientierung als Grund

Nach acht gemeinsamen Jahren wollte ich mich noch einmal umorientieren. Privat hat es mich vor anderthalb Jahren nach Augsburg verschlagen, deswegen freue ich mich, dass mein Arbeitsweg künftig doch um einige Kilometer kürzer wird. Zum Jahreswechsel werde ich die Intendanz am Theater Ravensburg übernehmen. Ich danke dem LTO für eine wunderbare Zeit und hätte die zehn Jahre gerne noch erreicht. In den letzten Jahren hat sich das LTO wirklich stark entwickelt, die Anforderungen sind gestiegen und ich denke, dass dem Team ein frischer Wind im künstlerischen Bereich guttun wird.

Till Rickelt über seine Entscheidung

Geschäftsführer dankt Rickelt

Geschäftsführer Wolfgang Meidenbauer dankt Rickelt für die erfolgreiche Zusammenarbeit: „Ich bedauere die Entscheidung von Till Rickelt sehr, respektiere aber seinen Wunsch nach beruflicher Weiterentwicklung. Die tolle Zusammenarbeit zeigt sich in der erfolgreichen Entwicklung des LTO. Ich bin Till Rickelt wirklich sehr dankbar für sein Engagement der letzten acht Jahre.“ In den kommenden Monaten wird Rickelt die Wiederaufnahmen der Inszenierungen „Willkommen bei den Hartmanns“, „Karneval der Tiere“ und „Der nackte Wahnsinn“ weiterhin betreuen. Außerdem führt er Regie bei Judas in „Judas/Ismene Schwester von“, das im April 2023 Premiere feiern wird.

Nachfolger wird im Januar vorgestellt

Das LTO freut sich, einen Nachfolger für Till Rickelt gefunden zu haben. Er ist bereits jetzt in alle wichtigen Entscheidungen eingebunden und tritt zum Jahreswechsel seine Stelle beim Landestheater Oberpfalz an. Im Januar 2023 wird er dann offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.