Kultur

Kulturerlebnis auf dem Rad

Likes 0 Kommentare
Anzeige

Neustadt/WN. Die Macher des Simultankirchen-Radwegs freuten sich sehr, dass ihr Projekt von der DVS (Deutsche Vernetzungsstelle für ländliche Räume), einem Netzwerk des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, als Vorzeigeprojekt bei der Grünen Woche in Berlin ausgewährt wurde.

Ein Ausstellerteam, bestehend aus Vorstand des Fördervereins und Vertretern des Regionalmanagements bzw. Tourismus wurden für eine Woche nach Berlin eingeladen, um ihr Projekt zu präsentieren. Neben dem Simultankirchen-Radweg und seiner Entstehungsgeschichte erhielten die zahlreichen Besucher am Messestand auch Informationen über das Freizeit- und Erholungsangebot sowie die kulinarischen Spezialitäten der Region.

Projektteam, v. li.: Domkapitular Norbert Winner, Peter Kratzer, Hans-Peter Pauckstadt-Künckler, Sandra Hofmann, Käthe Pühl, Margit Frauenreuther, Sonja König

Der Simultankirchen-Radweg verbindet 49 ehemalige und bestehende Simultankirchen mit 10 Rund-Radwanderwegen mit Streckenländen zwischen 23 und 49 km und vernetzt dabei die Landkreise Amberg-Sulzbach, Neustadt a.d. Waldnaab und Tirschenreuth sowie die Stadt Weiden. Dem Ausstellerteam um Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künckler, Regionalmanagerin Margit Frauenreuther vom Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab und LAG-Managerin Veronika Schmalzl aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach war es deshalb besonders wichtig, auch alles Wichtige rund ums Radfahren aus dem gesamten Gebiet vorzustellen. Besonders begehrt war vor allem die grenzüberschreitende RadkarteOberpfälzerwald – Böhmischer Wald, in der alle Radwanderwege des Grenzgebiets enthalten sind. Unterstützung leisteten weitere Vertreter des Fördervereins, die am Wochenende nach Berlin reisten.

Auch auf der Medienbühne der „Land-Schau“ wurde der Simultankirchen-Radweg präsentiert, eine halbe Stunde drehte sich in der Halle 4-Lust aufs Land alles um die nördliche Oberpfalz. Moderatorin Heike Götz, die unter anderem auch die NDR-Sendung „Landpartie“ moderiert, ist selbst begeisterte Radfahrerin und interessierte sich deshalb ganz besonders für den Simultankirchen-Radweg. Neben Pfarrer Pauckstadt-Künckler und Regionalmanagerin Frauenreuther standen Domkapitular Winner und Referent für öffentliche Fördermittel der ev. Landeskirche in Bayern Kratzer Rede und Antwort.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.