Landrat will Bundeslandwirtschaftsminister nach Tirschenreuth locken

Tirschenreuth. Cem Özedmir legte seine ersten Dienstwege mit einem E-Bike der Marke "Cube" zurück. Das brachte Landrat Roland Grillmeier auf die Besuchsidee.

Minister Cem Özdemir nimmt gerne das Rad als Dienstwagen. Öfters schwingt er sich auch in den Sattel eines E-Bikes von „Cube“. Foto: Sedat Mehder.

Kurz nach der Amtsübernahme des neuen Bundeslandwirtschaftsministers Cem Özdemir (Bündnis 90/Grüne) war ein Bild deutschlandweit in den Schlagzeilen: Özdemir absolvierte seine ersten Dienstwege in Berlin mit dem Fahrrad. Dem Tirschenreuther Landrat Roland Grillmeier fiel dabei noch eine Besonderheit auf. Der Minister war mit einem E-Bike der Marke „Cube“ unterwegs.

„Dies haben wir zum Anlass genommen, um dem Bundeslandwirtschaftsminister eine Einladung für einen Besuch des Landkreises zukommen zu lassen“, erklärt Grillmeier. Er könne sich so nicht nur die Firma ansehen, die sein Fahrrad herstellt, sondern gleich auch eine Region, die sehr von kreativer Landwirtschaft geprägt sei.

Erster Termin verschoben

„Unser Landkreis steht für traditionelle Familienbetriebe, aber auch für Veränderung mit Energiebetrieben, Urlaub auf dem Bauernhof, Bio-Landwirtschaft und regionaler Vermarktung“, so der Landrat weiter. Die erste Terminanfrage wurde nun zwar verschoben, dies liege aber laut dem Büro von Özdemir vor allem daran, dass aufgrund der Einarbeitung und Corona derzeit kaum Zeit für andere Termine sei.

Grillmeier wird die Thematik weiter verfolgen und ist fest entschlossen, den Bundesminister im Landkreis zu begrüßen. „Wir haben viele Themen, die Herrn Özedmir und sein Ressort direkt betreffen. Daher wäre es ideal für ihn, unsere Region kennenzulernen.“

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.