Larissa und Thomas Förster haben sich getraut

Eschenbach. Bürgermeister Marcus Gradl vermählte im Eschenbacher Rathaus vor kurzem das Brautpaar Förster. Die beiden werden nun im nächsten Jahr auch kirchlich heiraten.

Nach der Hochzeit: Larissa und Thomas Förster. Foto: Privat

Larissa (geb. Perl) und Thomas Förster, beide geboren und aufgewachsen in Eschenbach, kennen sich bereits seit ihrer gemeinsamen Schulzeit. Doch es sollte einige Jahre dauern, bis ihre Wege sich auf eine besondere Weise kreuzten.

Seit einer Party zusammen

Als Larissas Freunde auf dem Festival “Rock im Park” waren, musste sie zuhause bleiben und ging stattdessen auf eine Party, bei der sie Thomas besser kennenlernte. Von diesem Moment an verbrachten sie täglich Zeit miteinander und eine wunderbare Liebesgeschichte nahm ihren Lauf.

Haus in Eigenregie gebaut

Thomas arbeitet als Werkzeugmechaniker in der Instandhaltung einer Firma, während Larissa als Teamleiterin im Büro tätig ist. In ihrer Freizeit verbringen sie gerne Zeit mit Freunden und Thomas engagiert sich zudem aktiv bei der Freiwilligen Feuerwehr in Eschenbach. Vor zwei Jahren begannen sie, in Eschenbach in Eigenregie ein Haus zu bauen, was sie im “verflixten” siebten Beziehungsjahr in Angriff nahmen. Im Mai dieses Jahres konnten sie schließlich in ihr eigenes Heim einziehen.

Im neunten Jahr geheiratet

Nun gaben sie sich an ihrem neunten Jahrestag im Eschenbacher Standesamt das Ja-Wort. Ihre Hochzeit wurde im Kreise der engsten Freunde und Familie gefeiert. Eine große Hochzeitsreise gab es noch nicht; diese ist erst für das nächste Jahr geplant, wenn die kirchliche Hochzeit stattfinden wird.

Für die Zukunft wünschen sich die beiden vor allem Gesundheit und hoffen, irgendwann einmal Kinder zu bekommen.

* Diese Felder sind erforderlich.