„Lichtblickmacher: Ehrenamtliches Engagement für psychische Gesundheit“ gesucht

Nordoberpfalz. Die Ausschreibung für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2023 hat begonnen und richtet sich dieses Jahr an ehrenamtliches Engagement für die psychische Gesundheit.

Grafik: Bildarchiv Bayerischer Landtag

Die Ausschreibung für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2023 hat begonnen. Das teilt der Abgeordnete Tobias Gotthardt mit. Die bayerische Volksvertretung würdigt mit der Auszeichnung herausragendes ehrenamtliches Engagement im Freistaat. Das Leitthema lautet diesmal „Lichtblickmacher – Ehrenamtliches Engagement für die psychische Gesundheit“. Die Auslobung richtet sich an ehrenamtliche Initiativen, die Betroffenen in Bayern dabei helfen, mit ihrer Krankheit umzugehen oder Menschen aus deren Umfeld unterstützen, sowie an Engagierte, die Prävention zum Erhalt psychischer Gesundheit betreiben.

Die Psyche leidet besonders

Die Anforderungen der Leistungsgesellschaft und die Einschränkungen während der Corona-Pandemie haben gerade in der jüngeren Vergangenheit zu einer Zunahme psychischer Belastungen geführt. Die Leiden können von Depressionen über Angst- und Verhaltensstörungen bis hin zu Sucht- oder Demenzerkrankungen reichen.

Psychische Gesundheit ist aber eine wesentliche Voraussetzung für Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und soziale Teilhabe. Deshalb trägt das Engagement von Ehrenamtlichen und von ehrenamtlich getragenen Institutionen, die sich für Prävention und das Wohl von Menschen mit psychischen Erkrankungen einsetzen, wesentlich dazu bei, wichtige Unterstützung zu geben und die Krankheit zu enttabuisieren.

Der Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2023

Der Bürgerpreis soll den Helfern etwas zurückgeben, soll zeigen, dass der Freistaat den Einsatz und die Stunden des Engagements wertschätzt. Er richtet sich an

  • ehrenamtlich getragene Initiativen und Projekte in Bayern, die Betroffenen dabei helfen, mit ihrer Krankheit umzugehen und den Alltag zu bewältigen.
  • ehrenamtlich Engagierte, die Prävention zum Erhalt von psychischer Gesundheit betreiben.
  • Initiativen, die Menschen aus dem Umfeld von psychisch erkrankten Personen unterstützen.

Jury & Preisgeld

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von einem Beirat unter dem Vorsitz von Landtagspräsidentin Ilse Aigner ausgewählt. Der Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2023 ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Eine Teilausschüttung des Preisgeldes bleibt vorbehalten. Zudem kann das jeweilige Preisgeld auch in Teilsummen auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden. Das Preisgeld ist zweckgebunden und für die Förderung des prämierten Projekts oder dessen Fortentwicklung einzusetzen.

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist läuft bis 5. März, die Preisverleihung ist für 23. Juni im Bayerischen Landtag geplant.

Alle Informationen rund um die Bewerbung gibt es hier.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.