Lieferwagen kracht gegen Hausmauer

Grafenwöhr. Ersthelfer eilten sofort zur Unfallstelle und handelten genau richtig, nachdem der Fahrer im Lieferwagen nicht ansprechbar war.

Der Fahrer krachte scheinbar unkontrolliert gegen die Hausmauer. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Fotos (4): Jürgen Masching

Heute Nachmittag gegen 12:30 Uhr wurden mehrere Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall in die Neue Amberger Straße nach Grafenwöhr gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Grafenwöhr stellte sich heraus, dass ein Mercedes Lieferwagen rückwärts gegen eine Hausmauer gefahren war.

Der Fahrer befand sich noch im Fahrzeug. Eine, mit dem Rettungshubschrauber eingeflogene Notärztin, untersuchte den Mann am Einsatzort. Danach brachten ihn die Rettungskräfte mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Weiden.

Ersthelfer schlagen Scheibe ein

Nach ersten Zeugenaussagen, war das Fahrzeug rückwärts von der Neuen Amberger Straße eingebogen und völlig unkontrolliert gegen einen Blumenladen geprallt. Ersthelfer sahen den Fahrer (25), der aber nicht auf das Klopfen reagierte. Da die Türen verschlossen waren, nahmen sie einen Stein und schlugen die Beifahrerscheibe ein, um so an den Mann zu kommen. Sie versorgten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Zum Glück befanden sich keine weiteren Fußgänger in der Nahe des Blumenladens. Vor Ort waren neben Rettungsdienst und dem Christoph 80 auch die Feuerwehr aus Grafenwöhr, die Polizeibeamten aus Eschenbach und der Einsatzleiter Rettungsdienst aus Mitterteich. Der Schaden am Gebäude und am Fahrzeug dürfte sich etwa auf 2.000 Euro beziffern.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.