[update]: Lkw umgekippt – 300 Liter Diesel ausgelaufen

Vohenstrauß. Ein Lkw samt Anhänger kippte am Montagabend gegen 17.10 Uhr auf der Autobahnauffahrt bei Vohenstrauß um. Der Fahrer hatte Glück im Unglück aber der Sachschaden ist beträchtlich. An der Unfallstelle liefen 300 Liter Dieselkraftstoff aus.

Bild: Oberpfalz-Aktuell
Bild: Oberpfalz-Aktuell

Das Wasserwirtschaftsamt Amberg war vor Ort, um die Bergung des ausgelaufenen Dieselöls, das in das Entwässerungssystem eingedrungen war, zu beaufsichtigen. Die Feuerwehr Vohenstrauß war mit 17 Einsatzkräften an der Unfallstelle, um den Dieselkraftstoff zu binden und die Unfallstelle abzusichern. Für die Bergung des Gespanns war ein Fachberater des Technischen Hilfswerkes zugegen.

Vermutlich zu schnell

Doch der Reihe nach: Was war geschehen? Der 55-jährige tschechische Kraftfahrer befuhr mit seinem Gespann den Kreisverkehr West bei Vohenstrauß und wollte danach in die Bundesautobahn Richtung Nürnberg einbiegen. Offenbar war er ziemlich flott dran und kam wegen nicht angepasster Geschwindigkeit in der Autobahnzufahrt auf das rechte Bankett.

Aus ungeklärter Ursache kippte dabei das ganze Gespann um. Der Fahrer war allein in der Kabine, blieb unverletzt und konnte allein aus dem Führerhaus klettern. Der 18-Tonner-Lkw und der Anhänger waren mit Gitterboxen, in denen sich Autoteile befanden, beladen. Das wirft eine weitere Frage auf: Warum war der Brummi am Feiertag überhaupt auf der Straße?

Verstoß gegen Fahrverbot?

Das Sonn- und Feiertagsfahrverbot nach § 30 Straßenverkehrsordnung verbietet Lastkraftwägen über 7,5 Tonnen und Lkws mit Anhängern das Fahren in der Zeit von 0 bis 22 Uhr. Für den Pfingstmontag galt demnach ein bundesweites Fahrverbot.

Der Sachschaden am Lkw liegt bei rund 30.000 Euro. Die Bergungsmaßnahmen dauerten rund zehn Stunden und verursachten Kosten in Höhe von 8.000 bis 10.000 Euro.

[Update]: Unfallursache steht fest

Während der Bergungsarbeiten wurde die Unfallursache sichtbar. Die Ladung auf dem Anhänger, bestehend aus gestapelten Gitterboxen, war ohne jegliche Sicherung. Beim  Abbiegevorgang in die Autobahnauffahrt verrutschte die Ladung und brachte den Anhänger samt Lkw nach rechts zum Umstürzen.

Auf den Fahrer kommen jetzt gleich zwei Anzeigen zu: einmal wegen dem Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot und einmal wegen der mangelnden Ladungssicherung.

Bild: Oberpfalz-Aktuell
Bild: Oberpfalz-Aktuell
Bild: Oberpfalz-Aktuell
Bild: Oberpfalz-Aktuell
Bild Oberpfalz-Aktuell
Bild Oberpfalz-Aktuell

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.