Lockerungen für Weiden und Landkreis Tirschenreuth

Nordoberpfalz. Wegen Inzidenzen unter 35 werden in der Stadt Weiden und im Landkreis Tirschenreuth Kontaktbeschränkungen gelockert.

Die Stadt Weiden und der Landkreis Tirschenreuth haben heute die niedrigsten Inzidenzen in ganz Bayern (Weiden 11,7; Tirschenreuth 18,0; Stand: 24.05.) Wegen stabiler Inzidenz unter 35 geben Stadt und Landkreis deshalb weitere Lockerungen bekannt.

Stadt Weiden lockert ab Pfingstmontag

Wie die Stadt Weiden mitteilt, sind gemäß 12. Bayerischer Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab Pfingstmontag Kontaktbeschränkungen gelockert. „Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen zweier weiterer Hausstände gestattet, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt zehn Personen nicht überschritten wird“, erklärt Stadtsprecher Norbert Schmieglitz. Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht, genauso wie geimpfte und genesene Personen.

Dieselben Lockerungen der Kontaktbeschränkungen treten im Landkreis Tirschenreuth ab Dienstag in Kraft. „Zusammenkünfte, die ausschließlich zwischen den Angehörigen desselben Hausstands, ausschließlich zwischen Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partnern oder ausschließlich in Wahrnehmung eines Sorge- oder Umgangsrechts stattfinden, bleiben unberührt“, teilt Landratsamtssprecher Walter Brucker mit.

Steigen in der Stadt Weiden und Landkreis Tirschenreuth die 7-Tage-Inzidenzen an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder über 35, entfallen diese Lockerungen (ab Tag 5). In diesem Fall folgen neue Bekanntmachungen.

Tag 1 unter 35 im Landkreis Neustadt/WN

Weiter unter der Inzidenzmarke von 50 hält sich bis dato auch die Corona-Lage im Landkreis Neustadt/WN. Hier liegt die Inzidenz am Pfingstmontag bei 30,7. Das ist der erste Tag unter 35.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.