Buntes

Mächtig Ärger im und ums Stadtbad

Likes 0 Kommentare

Weiden. Müll, keine Bademöglichkeiten und jede Menge Ärger: Das Weidener Stadtbad zeigt sich aktuell nicht von seiner besten Seite.

Ein User beklagt sich in der Facebook-Gruppe "Weiden war...Weiden ist..." über die Zustände im Stadtbad Weiden. Er sieht sogar eine Gefahr für Hundebesitzer und Radfahrer. Viele Nutzer in der Gruppe stimmen ihm zu, beklagen sich über die Zustände im Stadtbad und vor allem über die Müllberge.

Das Stadtbad ist ein beliebter Treffpunkt - auch wenn es aktuell alles andere als gemütlich dort ist. Die aktuell warmen Temperaturen locken viele Jugendliche ins Stadtbad, um dort gemeinsam zu feiern. Immer wieder kommt es auch zu Polizeieinsätzen.

Doch nicht nur der Müll durch nächtliche Partys sorgt für Unmut. Das Flussbett ist trockengelegt. Und auch die Sanitäranlagen sind nicht in Betrieb.

Keine Badeaufsicht, kein Wasser

Dabei beschloss der Stadtrat noch im Mai ein Konzept, dass den Betrieb des Stadtbads sicherstellen sollte. So soll eine Badeaufsicht für Sicherheit sorgen. Hier sollten sich eigentlich Ehrenamtliche und Festangestellte abwechseln. Bisher ist aber wohl noch nichts passiert. Das moniert laut OberpfalzMedien auch der Verein "Freunde des Stadtbads". So sorge beispielsweise niemand für saubere Toiletten.

Auch der Kanuverein ist sauer: Kein Wasser im Fluss bedeutet weiterhin kein Training - seit mittlerweile über einem Jahr. Aber angestaut wird der Flussarm wohl erst wieder, wenn es eine Badeaufsicht gibt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.