Manfred Janker gewinnt Bürgerpreis

Georgenberg. Heimatpflege aber modern, Tier-, Denkmalschutz und die Helfer vor Ort liegen Manfred Janker am Herzen. Dabei ist sich der Georgenberger nicht zu schade selbst anzupacken und „die Hände schmutzig zu machen“. 

Manfred Janker Georgenberg Bürgerpreis Sparkasse 2020
Bürgermeisterin Marina Hirnet (links) und Monika Höllerer, Leiterin der Geschäftsstelle Pleystein,freuen sich mit dem Preisträger Manfred Janker. Bild: Sparkasse.

Manfred Janker ist seit 17 Jahren Vorsitzender des Oberpfälzer Waldvereins. Seit dieser Zeit setzt er sich mit herausragendem Engagement für Brauchtum und Heimatpflege, Natur- und Umweltschutz sowie für das Wanderwegenetz ein. Er organisiert gesellige Abende und produziert Filme, in denen er vor allem traditionelles Oberpfälzer Handwerk präsentiert. Außerdem ist unter seiner Federführung die Fortschreibung der Chronik erfolgt.

Manfred Janker kümmert sich um den Schutz von Amphibien und Fledermäusen. Er hat die Betreuung mehrerer Fledermauskeller und Vogelnistkästen übernommen. Viel Zeit investiert er in das grenzüberschreitende Wanderwegenetz der Gemeinde Georgenberg. Er hat bereits mehrere Wanderführer herausgegeben und auch zahlreiche Wander- und Objekttafeln, 100 Wanderwegweiser sowie 40 Ruhebänke errichtet.

Ganz besonders hervorzuheben ist, dass er OWV Image-Filme auf YouTube produziert. Ebenso außerordentlich ist die Digitalisierung der 163 Kilometer langen Wanderwege.

Immer vor Ort

An der unter Denkmalschutz stehenden Alten Mühle in Gehenhammer hält Manfred Janker liebevoll instand. Darüber hinaus hat er viele Stunden bei der Renovierung des Aussichtsturms der Burgruine Schellenberg mitgearbeitet.

Bis zum Sommer dieses Jahres hat sich Manfred Janker auch bei den „Helfern vor Ort“ in Georgenberg engagiert. Seit Gründung der BRK Ortsgruppe gehörte er zu den Aktivisten und war vor allem während der Woche im Einsatz.

[box]

Noch mehr Preisträger:

Der Bürgerpreis der Vereinigten Sparkassen ist mit einem Preisgeld von 6.000 Euro dotiert. Verteilt auf die Gewinner heuer – insgesamt waren es sechs – hat jeder 1.000 Euro bekommen, die in die jeweilige Einrichtung fließen.

Die Vereinigte Sparkassen Eschenbach/Neustadt/WN/Vohenstrauß verleiht den Bürgerpreis heuer zum 11. Mal. Die Verantwortlichen wollen damit das ehrenamtliche Engagement der Preisträger ehren.

Die Bürgerpreis-Jury waren heuer Verwaltungsratsvorsitzender Joachim Neuß, Landrat Andreas Meier und der Vorstand der Vereinigten Sparkassen. [/box]

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.