Polizei

Mann (67) im Wald vermisst

Likes 0 Kommentare
Anzeige

Tännesberg. Die Polizei hat eine ganze Nacht nach einem Spaziergänger (67) und seinem Hund gesucht. Wegen seines Gesundheitszustands ein Rennen gegen die Zeit. 

Spürhunde, Polizeihubschrauber und jede Menge Einsatzkräfte haben im Wald bei Trausnitz einen Vermissten gesucht. Zum Glück hatte die Suche ein gutes Ende. Symbolbild: Archiv.

An einem Waldweg entlang der Staatsstraße 2157 zwischen Tännesberg und Oberpierlhof bei Trausnitz ist am Sonntagabend (gegen 17 Uhr) das Auto eines Mannes (67) gefunden worden - unversperrt und mit geöffnetem Fenster. Wie die Polizei mitteilt, haben die Beamten sofort Ermittlungen eingeleitet und das Wohnaus des 67-Jährigen überprüft: Es bestand der Verdacht, dass der Mann mit seinem Hund im Wald spazieren ist, sich aber wegen "seines gesundheitlichen Zustands in hilfloser Lage befindet" und nicht mehr allein aus dem Wald zu seinem Auto zurückkehren kann, wie ein Polizeisprecher erklärt. Genauere Angaben macht die Polizei nicht.

Trausnitzer liefert entscheidenden Hinweis

Sofort wurden Suchmaßnahmen eingeleitet, dabei waren Polizisten und Polizistinnen aus Vohenstrauß im Einsatz, aber auch Kräfte des operativen Ergänzungsdienstes samt Personenspürhund und Polizeihubschrauber. Die nächtliche Suchaktion hat bis etwa 04:45 Uhr angedauert, zunächst ohne Erfolg. Insgesamt waren laut Polizeiangaben 17 Mantrailer und Flächensuchhunde des BRK Weiden, Straubing, Kelheim und vom Deutschen Rettungshundeverein Bayerwald im Einsatz.

Morgens haben Polizeisuchhunde und Suchkräfte mit einer Polizeidrohne der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus die Suche nach dem vermissten Mann fortgesetzt. Dank Mithilfe eines Trausnitzers (64) hat die Polizei den Vermissten gegen 12 Uhr gefunden: Er war in der Nähe der Barbarakapelle. Dort hat ihn eine Notärztin der DRF Luftrettung untersucht.

"Bis auf kleinere Schürfwunden und blaue Flecken hatte er seinen nächtlichen Irrweg unverletzt überstanden und konnte im Anschluss wieder zusammen mit seinem Hund nach Hause gebracht werden", teilt ein Polizeisprecher mit.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.