Markt Mantel setzt auf LED-Licht

Mantel. Vom Markt Mantel hat Bayernwerk den Auftrag erhalten die Straßenbeleuchtung mit moderner LED-Technik auszurüsten. Bürgermeister Stephan Oetzinger beriet sich zusammen mit Markus Windisch, Kommunalbetreuer des Bayernwerkes vor Ort über die Einsatzmöglichkeiten der LED-Technik in der Straßenbeleuchtung.

Von Eva Seifried

neue_Leuchten_LED Mantel
Markus Windisch(rechts) Kommunalbetreuer des Bayernwerkes steht Bürgermeister Stephan Oetzinger (mitte) und dem Markt Mantel beratend zur Seite wenn es um Stromersparnis und Umweltschutz durch Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik geht. Der erste Teil der Umrüstungsmaßnahme in der Kreuzäckersiedlung ging vergangenen Freitag im strömenden Regen zu Ende.

Nun wurden in Mantel in der Hubertus- und Pfarrer-Knorr-Straße die neuen Leuchten eingesetzt. LED (Light Emitting Diode) bietet neben einer langen Lebensdauer und kompakten Abmessungen, auch eine sehr hohe Lichtausbeute.

Dadurch, dass die sogenannte „Einbrennzeit“ weg fällt, steht die volle Lichtleistung sofort zur Verfügung. Die neuen nun installierten Leuchten sind hoch effizient und benötigen 75 Prozent weniger Strom als die herkömmlichen Laternen. 25 neue Brennstellen vom Typ Hella Streetline haben die sogenannten Gelblicht Pilzleuchten ersetzt.

Leuchten kommen gut an

Die Bürger wurden in die Entscheidung mit eingebunden. Schon im Vorfeld wurden vier verschiedene Musterleuchten installiert. So konnte jeder, der mitreden wollte, sich ein Bild von den neuen Lampen machen. Außerdem war dem Marktrat ein einheitliches Ortsbild wichtig. Viele positive Rückmeldungen zeigen, dass die neuen Leuchten bei den Einwohnern gut ankommen.

Damit die Umstellung haushaltsverträglich ist läuft sie über drei Jahre. Auch das Baugebiet Lindach und das Gebiet Schulstraße und Dr. Martin-Luther-Straße werden noch umgerüstet. Unabhängig davon wird das gesamte Beleuchtungsnetz in Mantel überprüft und nach Bedarf auch weitere Maßnahmen in Angriff genommen.

Bürgermeister Oetzinger betonte, dass es nicht nur ums Geld ginge sondern auch um Umweltschutz durch CO2 Einsparung, Klimaschutz und Stromersparnis. Der Markt Mantel rechnet mit einer jährlichen Stromersparnis von 1.000 Euro und wird rund 10.500 Euro investieren.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.