Polizei

[Update] Massenkarambolage auf A93: Über 10 Fahrzeuge beteiligt

Likes 0 Kommentare

Falkenberg. Ersten Meldungen der Integrierten Leitstelle zufolge gab es auf der A93 einen schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen. 

Laut einer ersten Mitteilung sind womöglich über 10 Autos und ein Lastwagen beteiligt. Personen sollen eingeklemmt sein.

Der Unfall ereignete sich auf Höhe Falkenberg.

Aneinanderreihung von AuffahrunfällenUnfall mit acht Fahrzeugen auf der Autobahn

[Update]Am Freitag herrschte gegen 18:10 Uhr auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Falkenberg und Wiesau in Richtung Hof hohes Verkehrsaufkommen. Es kam dabei auch auf der Überholspur zu stockendem Verkehr, bei dem ein Mann (33) aus der tschechischen Republik seinen VW Transporter fast bis zum Stillstand abbremsen musste. Der hinter ihm fahrende Mann (21) aus Wunsiedel fuhr mit seinem Audi aufgrund zu geringem Sicherheitsabstands auf den Transporter auf.

Die drei darauf folgenden Fahrzeuge konnten rechtzeitig zum Stehen kommen, der Vierte in der Reihe hatte jedoch nicht so viel Glück. Der Mann (21) aus Waldershof fuhr mit seinem Golf auf den Vordermann auf und schob diesen dann noch auf den davor befindlichen Pkw. Dabei wurde der BMW eines Mannes (23) aus Nordrhein-Westfalen sowie der Honda einer Waldsassenerin (23) in verschiedene Richtungen geschoben. Beide Fahrstreifen der Autobahn waren deshalb blockiert.

Beteiligte nur leicht verletzt

Der bei der Rettungsleitstelle eingegangene Notruf sprach zunächst von einer Massenkarambolage sowie einer eingeklemmten Person. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte vor Ort wurde festgestellt, dass diese Mitteilung glücklicherweise relativiert werden konnte. Es waren insgesamt elf Personen in den beteiligten Fahrzeugen, die alle von den Rettungskräften untersucht wurden. Letztendlich wurden zwei Personen mit dem Rettungswagen mit leichteren Verletzungen in das Klinikum Weiden bzw. Krankenhaus Tirschenreuth gebracht. Eine Person war ambulant an der Unfallstelle versorg worden.

Die Autobahn musste bis zur Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden. An der Anschlussstelle Falkenberg wurde der Verkehr ausgeleitet. Der wartende Verkehr unmittelbar vor der Unfallstelle konnte auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Im Einsatz waren fünf Rettungswagen, drei Notärzte, der Helfer vor Ort der Stadt Mitterteich sowie ein Rettungshubschrauber. Die Absicherung der Unfallstelle sowie die Sperrung der Autobahn mit Ableitung, Verkehrslenkung sowie Stauabsicherung übernahmen die Feuerwehren Windischeschenbach, Neuhaus, Falkenberg, Wiesau und Mitterteich.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro. Vier der sechs beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Autobahn war ab circa 20:30 Uhr wieder frei befahrbar.

Unfall mit acht Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit acht Fahrzeugen auf der Autobahn
Unfall mit acht Fahrzeugen auf der Autobahn

Fotos: News5/Wellenhöfer

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.