Mehr Angebote für die Jugend: LTO mit neuer Sparte und neuem Gesicht

Leuchtenberg. Theater sehen und selber machen – Zwei der schönsten und vielseitigsten Beschäftigungen für Kinder und Jugendliche. Deshalb hat sich das Landestheater Oberpfalz ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. 

Jeder junge Mensch in der nördlichen Oberpfalz soll einmal im Schülerleben mit Theater in Kontakt kommen – Das ist ein großes Ziel. Aber Wolfgang Meidenbauer zeigt sich als Geschäftsführer des Landestheater Oberpfalz (LTO) optimistisch:

„Schon jetzt erreichen wir in einer Spielzeit mehr als 12.000 Kinder und Jugendliche. Diese Tendenz bauen wir aus. Wir wollen all unsere Aktivitäten, die Kinder und Jugendliche betreffen, durch die Gründung der Sparte Junges LTO sichtbarer machen“.

Das LTO will deshalb in Zukunft neben auch Schulen in die Theaterwelt einbinden. Im Unterricht sollen die Schüler Materialmappen zur Bearbeitung des gesehenen Theaterstücks bearbeiten oder das Theaterspielen in Workshops selbst ausprobieren. Aber auch außerhalb der Schule bekommt der Nachwuchs die Gelegenheit, sich künstlerisch auszutoben: Das „Junge LTO“ setzt bald gemeinsam Stücke für Kinder und Jugendliche mit jungen Schauspielbegeisterten um.

Verstärkung durch Julian Struck

Der neuen, jungen Sparte gibt das LTO auch gleich ein neues Gesicht: Der Theater- und Medienpädagoge und ausgebildete Schauspieler Julian Struck wird ab sofort das Team des Landestheaters verstärken. Zusammen mit Doris Hofmann ist er ab sofort Ansprechpartner für alle Belange des Jungen LTO. „Als Lehrer für Theater und Musik, Medien- und Theaterpädagoge bringe ich einen großen Erfahrungsschatz in der Schulkooperation mit“, freut sich der gebürtige Hamburger auf seine neue Aufgabe.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.