Menschen

Mit der Pferdekutsche zum Standesamt

Likes 0 Kommentare

Dürnast/Etzenricht. Dürnasterin Stephanie Nachreiner und Münchner Michael Schumacher geben sich das Ja-Wort. Mit der Kutsche ging es zur Hochzeit, zu Fuß in die Flitterwochen.

Bürgermeister Martin Schreglmann traute seine Großcousine Stephanie und ihren Ehemann Michael (von links) am Etzenrichter Standesamt. Foto: Siggi Bock

Beim Studium in Bayreuth haben sich Stephanie Nachreiner aus Dürnast und der gebürtige Münchner Michael Schumacher kennengelernt. Seit 2014 sind sie ein Paar. Der Director Key Account von Company bike solution GmbH und die Lehrerin leben seit 2018 in München. Am Samstag gaben sie sich das „Ja-Wort“.

Bürgermeister traut Großcousine

Mit dem Patenkind der Braut ging es bei Sonnenschein in einer von zwei Percherons gezogenen Pferdekutsche bis vor das Etzenrichter Standesamt.

Bürgermeister Martin Schregelmann gab seiner Großcousine und ihrem Bräutigam anhand der Geschichte des kleinen Prinzen mit: „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Mit eurer gegenseitig versprochenen Liebe und Treue habt ihr die endgültige Trennung vom Elternhaus besiegelt.“

Per pedes nach Venedig

Beim Auszug wurden die Neuvermählten von Familie, Verwandten und Freunden mit einem Herz aus Bettlaken und einem Lied der Sängerin Heidi Reil überrascht und beglückwünscht. Dann ging es zur Feier ins Hotel Drahthammer-Schlössl nach Amberg. Danach startete das radsportbegeisterte Ehepaar per pedes nach Venedig und zurück. Pandemiebedingt findet die kirchliche Trauung zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.