Polizei

Mit falschen Papieren unterwegs

Likes 0 Kommentare

Bärnau / Waldsassen. Gleich vier Personen gingen der Waldsassener Polizei vergangene Woche mit gefälschten Papieren ins Netz. Unter anderem konnten zwei falsche Führerscheine und ein gefälschter Fahrzeugschein sichergestellt werden. Für ein Täterpaar war dies bei weitem noch nicht die einzige Anzeige.

Mit einem nachgemachten deutschen Führerschein war vergangene Woche ein junger Mann aus dem Landkreis unterwegs. Bei der Kontrolle durch die Schleierfahnder der Polizei Waldsassen wurde die Totalfälschung in seiner Geldbörse entdeckt. Einen Grund, warum er die Fälschung bei sich hatte, konnte der junge Mann nicht nennen. Seinen echten Führerschein hatte er jedenfalls auch in der Geldbörse stecken. Da als Aussteller der Fälschung das Landratsamt eingetragen war, bekommt er nun eine Anzeige wegen des Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen.

Am späten Samstagnachmittag wurde ein irakischer Staatsangehöriger (39) durch die Schleierfahnder kontrolliert. Als der im Bereich Weiden wohnende Iraker seinen Ausweis aus dem Geldbeutel holte, fiel den Beamten ein weiteres Dokument darin auf, welches gleich eingehend überprüft wurde. Der 39-jährige hatte sich vor zwei Jahren für einiges Geld in Lettland einen Führerschein besorgt. Nach seinen Angaben wäre dabei alles normal abgelaufen. Allerdings bekam er danach eine, wenn auch sehr gute, Totalfälschung ausgehändigt, die jetzt von den Fahndern kassiert wurde. Wieder ohne Fahrerlaubnis wurde er nach der Anzeigenaufnahme nach Hause entlassen.

Noch mehr zu Schulden kommen ließ sich ein in Deutschland wohnendes tschechisches Pärchen, das mit einem Peugeot über den Grenzübergang Bärnau nach Tschechien ausreisen wollten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die beiden für das Auto noch nie eine Versicherung bezahlt hatte. Darüber hinaus stand der Fahrer deutlich unter dem Einfluss von Drogen, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. In der Geldbörse des Mannes konnte dann auch noch ein totalgefälschter tschechischer Fahrzeugschein für einen Audi gefunden werden. Nach der Aussage das Mannes, hatte er diesen Audi mit den Papieren bereits vor einiger Zeit gekauft. Dass es sich bei dem Fahrzeugschein um eine Fälschung handelte, wäre ihm selbst nicht aufgefallen. Zu guter Letzt konnte bei einer Wohnungsnachschau noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Mit einem ganzen Berg von Anzeigen wurde das Pärchen nach der umfangreichen Anzeigenaufnahme wieder entlassen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.