Mitterteicher Photovoltaikanlage-Projekt wird verschoben

Mitterteich. In der jüngsten Sitzung des Stadtrates informierte Bürgermeister Stefan Grillmeier unter anderem über den Verfahrensstand der geplanten Photovoltaikanlage bei Kleinsterz.

Die geplante Fläche im Vordergrund war für eine Photovoltaikanlage vorgesehen. Wegen der geplanten Stromleitungen (rechts im Bild) durch die Firma Tennet wurde die ausgewiesene Fläche gekürzt. Der Bauherr will nun die Arbeiten des Stromversorgers abwarten und lässt deshalb sein Vorhaben zweieinhalb Jahre ruhen. Foto: Werner Männer

Wegen der dort geplanten Stromleitung des Ostbayernrings wurden die Bauleitpläne reduziert. Der Bauherr sei über die Veränderungen informiert worden, so der Bürgermeister Stefan Grillmeier. Deshalb habe der Investor nun beschlossen, das weitere Verfahren ruhen zu lassen, bis Tennet die Bauarbeiten abgeschlossen habe. Dies, so Grillmeier, werde etwa 2025 der Fall sein. Das Bauvorhaben wird deshalb auf zweieinhalb Jahre zurückgestellt.

Kommt ein Tempolimit in der Bahnhofstraße?

In der weiteren Sitzung bemängelte Stadtrat Gerhard Greim (SPD), dass in der Bahnhofstraße im Bereich des NKD-Marktes und der Metzgerei zu schnell gefahren werde. Dies sei gefährlich für Fahrer aus dem Parkplatz. Er bat zu prüfen, ob die Geschwindigkeit hier beschränkt werden könne. Normalerweise, so Grillmeier, könne man in diesem Bereich nicht schneller als 30 Stundenkilometer fahren. Allein durch die Straßenbreite müsse man langsamer fahren. Die Stadt werde das Problem aber prüfen und mit der Polizei eine Verkehrsschau durchführen, versprach er.

Auftrag für Schreinerarbeiten vergeben

Weiter wurde im Gremium bekannt gegeben, dass für die Möblierung im historischen Rathaus die Auftragsvergabe für die Schreinerarbeiten erfolgt sei. Der Zuschlag sei an die Schreinerei Weiß in Mitterteich gegangen. Außerdem wurde erwähnt, dass für die Ausstattung des städtischen Bauhofes ein Mobilbagger und ein Minibagger gekauft werden sollen. Den Auftrag zur Lieferung erhielt eine Firma aus Altenstadt/WN.

Beschlossen wurde ferner eine Zweckvereinbarung mit dem Landkreis Wunsiedel zur Betreuung der EDV. Es wurde eine kommunale Zusammenarbeit zur gemeinsamen Betreuung der EDV des Schulverbandes der Grundschule Mitterteich und des Schulverbandes der Mittelschule beschlossen.

Caritas übernimmt Tagespflegeeinrichtung

Ferner gab der Bürgermeister bekannt, dass die Tagespflegeeinrichtung im Mehrgenerationenquartier Zanklgartenstraße der Caritasverband Tirschenreuth übernehmen wird. Alle diese Punkte sind in der nicht öffentlichen Stadtratssitzung beschlossen worden. Sie wurden jetzt öffentlich gemacht.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.