Rollerfahrer (39) schläft im Straßengraben ein

Krummennaab. Passanten fanden heute gegen 13.20 Uhr einen Mopedfahrer (39) im Straßengraben bei Burggrub – nicht mehr ansprechbar. Der Grund war allerdings weniger der Unfall als vielmehr ein fetzen Rausch.

Der 39-Jährige aus dem Gemeindebereich fuhr von Windischeschenbach mit seinem Kleinkraftrad auf der Ortsverbindungsstraße von Burggrub in Richtung Trautenberg. Etwa 300 m nach Burggrub kam er nach links von der Fahrbahn ab und fiel in den dortigen Grünstreifen. Von Zeugen wurde er dort aufgefunden, die daraufhin die Rettungsdienste verständigten. Der Kleinkraftradfahrer war zu diesem Zeitpunkt nicht ansprechbar. Dies aber weniger aufgrund seiner Verletzungen, wie der Notarzt vor Ort feststellte, sondern mehr durch seine Alkoholisierung, die ihn in den Tiefschlaf versetzte. Durch das Rote Kreuz wurde er nach Erstversorgung an der Unfallstelle zur weiteren Behandlung in ein Klinikum gebracht.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos per WhatsApp! +++

Am Kleinkraftrad selbst entstand geringer Sachschaden im Frontbereich. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten sich diesbezüglich mit der Polizeiinspektion Kemnath, Tel. 09642/9203-0, in Verbindung zu setzen.

Damit ist der Mann heute bereits der dritte alkoholisierte Unfallverursacher: BMW gegen Baum, Alkohol-Überschlag mit Pkw.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.