Motorradfahrer flieht vor der Polizei und stirbt

Windischeschenbach. Mit dem Leben bezahlen musste ein 36 Jahre alter Motorradfahrer seine Flucht vor einer Zivilstreife der Polizei.

Symbolbild Polizei Neustadt/WN

Wie die Polizei mitteilt, entzog sich der Motorradfahrer einem Anhalteversuch einer zivilen Polizeistreife mit überhöhter Geschwindigkeit und verunglückte bei der Autobahnausfahrt Windischeschenbach tödlich.

Deutlich zu schnell

Am Donnerstagabend gegen 19.10 Uhr befuhr ein 36-jähriger Motorradfahrer aus Niederbayern die A 93 in Fahrtrichtung Hof. Auf Höhe der Anschlussstelle Weiden-Süd – in diesem Bereich beträgt die Höchstgeschwindigkeit 120 km/h – überholte er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit eine zivile Polizeistreife. Deshalb sollte der Motorradfahrer mit Sonder- und Anhaltesignalen gestoppt und kontrolliert werden. Als der Motorradfahrer dies wahrnahm, beschleunigte er stark.

Mehrfach überschlagen

Auf Höhe der Anschlussstelle Windischeschenbach verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Trotz unverzüglich eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch einen zufällig vorbeikommenden Notarzt verstarb der Motorradfahrer noch am Unfallort. Die Ein- und Ausfahrt der Anschlussstelle Windischeschenbach in Richtung Hof war für circa drei Stunden gesperrt. Die Absperrmaßnahmen wurden durch die Feuerwehren Neuhaus und Neustadt/WN sowie der Autobahnmeisterei Windischeschenbach durchgeführt.

Wer hat etwas gesehen?

Die weiteren Ermittlungen erfolgen nach enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft, einem Gutachter und der Polizei. Die Sachbearbeitung hat die Polizeiinspektion Neustadt/WN übernommen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder gefährdet wurden haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09602/9402-0 zu melden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.