Musikinitiative Vohenstrauß wächst weiter

Vohenstrauß. Mehr Mitglieder, mehr Bands, viele Pläne. Die Musikinitiative Vohenstrauß ist auf musikalischem Wachstumskurs.

Ein Bild aus sonnigeren Tagen:   Die Band
Ein typische Jahreshauptversammlung in Pandemiezeiten. Foto: Roland Müller

Mit sieben Beitritten hat die Initiative aktuell 89 Mitglieder. In Vohenstrauß und Umgebung haben sich zwei weitere Bands gegründet, die den Weg zur Musikinitiative gefunden haben. Damit proben im Musikzentrum gerade sechs Gruppen und weitere Solisten.

Nachdem im August die Sommerserenade im Generationenpark mit der „MiVoh Summer Band“ dem schlechten Wetter zum Opfer viel, musste Ende November der Adventsmarkt mit „Matilda“ pandemiebedingt ausfallen. Vorsitzender Hannes Gilch berichtete jedoch auch von vielen erfolgreichen Aktionen: Dazu zählen die beiden ausverkauften Rathauskonzerte, das Open Air „Musik in Heimatmission“ im Geschichtspark Bärnau und die Serie „Live im Friedrich“.

Junge Bands fördern

Außerdem rief die Musikinitiative im September eine Bandbus-Förderung ins Leben, die es jungen, alternativen Bands aus dem Vereinsnetzwerk ermöglicht, kostenreduziert und sicher zu Gastspielen zu kommen. Diese Förderung ist schon zwei Mal in Anspruch genommen worden.

Nachdem das Abschlusskonzert für das Nachwuchsprojekt „Young Talents“ bereits mehrmals verschoben werden musste, soll es im Frühjahr nun endlich stattfinden. Auch das Rathauskonzert unter der Regie von Albert Sommer steht voraussichtlich im Juli wieder auf dem Programm. Zudem soll die vierte Staffel der Serie im „Friedrich“ über die Bühne gehen. Auch weitere Projekt- und Event-Ideen sind gesammelt worden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.