Nach der Zwangspause: Wiesauer freuen sich auf ihr Bürgerfest

Wiesau. Zwei Jahre lang konnte wegen Corona auch in Wiesau nicht gefeiert werden. Umso mehr freut man sich jetzt in der Marktgemeinde auf das Bürgerfest am 9. und 10. Juli.

Die letzte Oldtimerausfahrt fand 2019 statt. Heuer sind die Raritäten auf zwei und vier Rädern wieder am Start. Foto: Markt Wiesau

Zwei Jahre lang mussten die Wiesauer auf ihr Bürgerfest verzichten. Auch ihnen machte Corona einen Strich durch die Feierrechnung. Aber jetzt endlich kann das Fest der Bürger für die Bürger wieder steigen. Am 9. und 10. Juli heißt es: Die Krüge hoch! Und es gibt noch einen anderen wichtigen Grund, auf den man anstoßen kann. Die millionenschwere Sanierung des Sportzentrums ist jetzt abgeschlossen.

Generalsanierung kostet rund vier Millionen Euro

Von der Planung bis zur Fertigstellung sind mehr als drei lange Jahre ins Wiesauer Land gegangen. So mancher Geduldsfaden drohte zwischenzeitlich mal zu reißen. Rund vier Millionen Euro musste in das Projekt gesteckt werden. Abzüglich aller Fördergelder muss die Kommune selber immerhin noch satte 2,7 Millionen Euro beisteuern. Der Gebäudekomplex, der Mitte der 70er Jahre errichtet worden war, wurde fast komplett entkernt, energetisch saniert und barrierefrei umgebaut. Klar, dass heuer rund um das Sportzentrum gefeiert wird.

Toni Dutz wird das erste Fassl anzapfen. Foto: Markt Wiesau

Sportzentrum erhält den kirchlichen Segen

Wieder einmal haben alle Beteiligten unter der Leitung von Christian Weig, Sabine Saller und Michael Klarner zusammen mit dem Bürgerfestausschuss ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. Am späten Samstagnachmittag geht es mit dem Feiern los. Um 16.30 Uhr nimmt der Festzug auf dem Marktplatz Aufstellung und marschiert dann zum frisch sanierten Sportzentrum.

Um 17 Uhr findet dort der ökumenische Wortgottesdienst mit anschließender Segnung der Anlage statt. Danach wird’s gemütlich: Bürgermeister Toni Dutz wird das erste Fassl Bier anzapfen. Und ab 18.30 Uhr wird Alleinunterhalter Horst Brandl bis um 1 Uhr morgens die Gäste musikalisch durch eine hoffentlich laue Sommernacht begleiten.

MSC organisiert Oldtimer-Ausfahrt

Bürgerfesttag zwei beginnt um 10 Uhr mit einem Frühschoppen. Die Blaskapelle Wiesau wird dazu aufspielen. Freunde von automobilen Raritäten werden ab 13 Uhr große Augen machen. Der Motorsportclub (MSC) organisiert nämlich wieder die schon traditionelle Oldtimerausfahrt. Ab 17 Uhr greifen die Musiker der Zoiglkryner zu ihren Instrumenten. Und auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm wartet auf die Festbesucher: Ein Kinderkarussell ist aufgebaut, es wird Tanzvorführungen des TB Jahn Wiesau geben, die Theatergruppe Shalom Amitié bietet historische Führungen an, und in einer Ausstellung lässt der MSC seine 50-jährige Vereinsgeschichte noch einmal Revue passieren.

Diese Vereine sind beim Bürgerfest mit dabei und bieten das an:

  • Bier, Weizen und nichtalkoholische Getränke (FFW Wiesau und Voitenthan)
  • Zoigl (Siedlergemeinschaft Fichtenschacht)
  • Weinlaube (CSU, FU, JU)
  • Schnapsbar (JU)
  • Cocktails für Kinder (Förderverein Kindergarten St. Josef)
  • Currywurst, Pommes (Stiftl. Heimatverein)
  • Saure Bratwürste, ab Sonntagmittag (Obst- und Gartenbauverein)
  • Dotsch, Sonntag (Tourismus- und Kulturverein)
  • Käse und Brezen, Fisch- und Lachssemmeln; Sanitätsbetreuung, (BRK Wiesau)
  • Weißwürste, ab Sonntagvormittag (Faschingsgesellschaft)
  • Schnitzel mit Kartoffelsalat, ab Sonntagmittag (Frauenunion)
  • Steckerlfisch, Sonntag (Fischereiverein)
  • Kaffee und Kuchen, Sonntag (Frauenbund)
  • Gebrannte Mandeln etc. (Meier Michael)
  • Ausstellung (MSC)
  • Kinderkarussell, Sonntag (Kinderchor)
  • Kinderbasteln, Sonntag (Sparkasse)
  • Tanzvorführungen, Sonntag ca. 14 Uhr (TB Jahn)
  • Historische Führungen (Theatergruppe Shalom Amitié)
  • Sonntag, Start am Kreuzberg, Oldtimerausfahrt, Sonntag 13.30 Uhr (MSC), Start ist beim REWE-Getränkemarkt


Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.