Rathaus

Nach Minigolfanlage: Nächstes Projekt in Eschenbach steht

Likes 0 Kommentare

Eschenbach. CSU- und JU-Kreisräte besichtigten die Minigolfanlage in Eschenbach. Bürgermeister Marcus Gradl lobte dabei nicht nur das gelungene Projekt und die Zusammenarbeit, er kündigte auch den nächsten Schritt an.

Minigolfanlage_Eschenbach__Eschenbach_2021__Gerald_Morgenstern.JPG
Ein „Hole in One“ an der Miniaturausgabe des KTB-Bohrturms versuchte Landrat Andreas Meier (links). Weitere Testspieler auf der neuen Adventure Golfanlage waren Bürgermeister Marcus Gradl, Fraktionsvorsitzender Edgar Knobloch und Landtagsabgeordneter Dr. Stephan Oetzinger (von links). Bild: Gerald Morgenstern
Minigolfanlage_Eschenbach__Eschenbach_2021__Gerald_Morgenstern__1_.JPG
Die neue Minigolfanlage in Eschenbach wurde im Sommer eröffnet. Bild: Gerald Morgenstern
Minigolfanlage_Eschenbach__Miniatur_Burgruine_Flossenbuerg__Eschenbach_2021__Gerald_Morgenstern__2_.JPG
Die Miniatur der Flossenbürger Burgruine ist eine der Attraktionen des neuen Eschenbacher Minigolfplatzes. Bild: Gerald Morgenstern

Die Minigolfanlage "Adventure Golf" wurde zwar bereits im Sommer eröffnet, doch nun kamen die CSU- und JU-Kreisräte mit Landrat Andreas Meier nach Eschenbach, um vor ihrer Sitzung die Bahn einzuspielen. Zwischen den Miniaturen von Bohrturm, Flossenbürger Burg und Rauhem Kulm versuchten sie ein "Hole in One", also mit einem Schlag den Ball einzulochen.

„Die Adventure Golfanlage ist ein herausragendes Projekt im touristischen Sektor im gesamten Landkreis“, sagte der Vorsitzende der CSU-Kreistagsfraktion, Edgar Knobloch.

Die 18-Bahnen-Anlage erntete viel Lob. Tafeln und Barcodes geben den Besuchern Informationen und Tipps zu den einzelnen Themen und stellen somit auch den Landkreis vor. Besonderer Hingucker: Die aus Eichenholz geschnitzten Sehenswürdigkeiten der Region.

310 Golfer an einem Tag

Zu den insgesamt 415.000 Euro Projektkosten gab es einen Zuschuss von 138.000 Euro aus dem europäischen Leaderförderprogramm erläuterte Bürgermeister Marcus Gradl. Die Bahn ist gefragt: 310 Golfer an einem Tag ist der bisherige Rekord.

"Die Adventure Golfanlage wertet den gesamten Freizeitbereich des Rußweihers auf", sagte Gradl. Die Gastronomie blüht ebenfalls weiter: Es gebe einen neuen Kioskpächter im Rußweiher Freibad, eine Nachfolge im Hotel Restaurant Rußweiher und eine neue Chefin für das Hexenhäusl.

Obersee-Weg soll erneuert werden

Nächster Schritt ist die Erneuerung des Rundwanderwegs um den Obersee. Einen ausdrücklichen Dank richtete das Stadtoberhaupt an Landrat Meier und die Kreistagskollegen für die Sanierung des alten Landratsamtes.

„Die Außenfassade ist fertig, so wird der Stadtberg mit den beiden markanten und neu hergerichteten Gebäuden, dem Vermessungsamt und dem ehemaligen Landratsamt gut aufgewertet“, freute sich das Stadtoberhaupt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.