Nachwuchsärzte braucht das Land: Hausarztschmiede für 1A-Award nominiert

Tirschenreuth. Die Hausarztschmiede ist nominiert worden und hat somit eine Chance auf eine renommierte Auszeichnung für ein innovatives Projekt.

Die Hausarztschmiede begleitet Nachwuchsärze auf ihrem Weg in den Beruf. Symbolbild: Pixabay

Unter dem Motto „Rettet den Landarzt“ ist die Innovative Hausarztschmiede aus dem Landkreis Tirschenreuth für den 1A-Award nominiert worden. Dieser zeichnet Projekte aus, die zur Verbesserungen in der medizinischen Versorgung in Deutschland beitragen. Konkret für den Preis nominiert ist Dr. Peter Deinlein aus Kemnath, der das Projekt federführend für den Landkreis Tirschenreuth begleitet.

Großes Netzwerk für den Nachwuchs

„Hausarzt gerade auf dem Land zu sein, ist absolut spannend, weil die Versorgungstiefe so hoch ist“, erklärt Dr. Deinlein, der sich fragte „warum Nachwuchsärzte deshalb nicht in unserer Region einsteigen sollten“. Dies führte zur Idee der Hausarztschmiede. Neben Lehrpraxen, die vor Ort gefördert werden und die Ärzte in Weiterbildung ausbilden, gehört auch ein Nachwuchs-Netzwerk mit einer lebendigen Online-Community zum Projekt.

Die „Hausarztschmiede“ kümmert sich bereits sehr früh um potenzielle Hausärzte auf dem Land: Unterstützung bei der Studienplatzsuche von Abiturienten oder der frühzeitige Kontakt zu Medizinstudenten der nahen Universitäten in Regensburg und Erlangen sind Kernaufgaben.

Hausärzte-Versorgung verbessern

Der Landkreis Tirschenreuth selbst spielt für das Projekt eine entscheidende Rolle. Landrat Roland Grillmeier hatte sich zu Projektbeginn zusammen mit MdB Tobias Reis mit Nachdruck für Fördermittel eingesetzt. Jeweils 105.000 Euro in drei Jahren zahlen nun sowohl der Freistaat Bayern als auch der Landkreis Tirschenreuth zum Projekt dazu. Landrat Roland Grillmeier zeigte sich zufrieden mit der bisherigen Entwicklung und will die Hausarztschmiede weiter voranbringen:

„Dieses Projekt ist für mich ein absolutes Kernthema meiner Arbeit und ich bin auch überzeugt davon. Wir wollen die Hausärzte-Versorgung im Landkreis deutlich verbessern. Die Nominierung für den Award zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich werde mich auch weiterhin persönlich für dieses wichtige Thema stark machen.“ (Landrat Grillmeier)

Mehr Informationen zur Arbeit der Hausarztschmiede

Was genau ist der 1A-Award?

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.