Rathaus

Natursteinpflaster in der Innenstadt wird verfugt

Likes 0 Kommentare

Weiden. Vielleicht ist es schon aufgefallen: Das Innenstadtpflaster ist gerade mit „Sand“ bedeckt. Das Tiefbauamt führt derzeit Instandhaltungsmaßnahmen durch. Hierbei wird das Natursteinpflaster großflächig zwischen Josef-Witt-Platz und Schlörplatz (ca. 14.000 m²) verfugt.Weiden Kopfsteinpflaster

Das rau gebrochene Natursteinpflaster hat grundsätzlich ein breiteres Fugenbild. Durch natürliche Erosion und auch Straßenreinigung werden die Fugen im Laufe der Zeit tiefer. Um die Dauerhaftigkeit des Pflasters zu gewährleisten, aber auch die Begehbarkeit u.a. auch mit Schuhen mit Absatz zu verbessern, führt derzeit die Stadt eine Fugenverfüllung durch.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos per WhatsApp! +++

Neuste Technik hilft beim Verfugen

Hierbei wird nach neustem Stand der Technik eine  nichtgebundene Gesteinsmischung verwendet. Um das Material vollflächig in die Fugen zu bringen, braucht es eine trockene Witterung. Damit das Gesteinsmaterial aber auch langfristig in den Fugen bleibt, ist ein gewisser Setzungsvorgang nötig. Ein paar Regentage unterstützen diesen Prozess.

Arbeiten nächste Woche abgeschlossen

Geschäftsanlieger werden um Verständnis dafür gebeten, dass das Material eine gewisse Zeit auf den Pflasterflächen liegen muss.  Geringfügige Verschmutzungen in den Eingangsbereichen können die Folge sein. Um die Einschränkungen zu minimieren, werden die staubigen Arbeiten vor den Geschäftsöffnungszeiten frühmorgens ausgeführt. Im Falle extrem trockener Witterung soll einer übermäßigen Staubbildung durch Befeuchtung entgegen gewirkt werden. Die Firma ist auch gehalten, die Anlieger kurz vor Verfugung auf die Maßnahme hinzuweisen. Nachdem sich das Fugenmaterial gesetzt hat, erledigt die Straßenreinigung die Beseitigung der Reste. Die Maßnahme dürfte Ende nächster Woche abgeschlossen sein.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.