Neue Ausstattung bei den Einsatzkräften: Digitale Pager

Mantel. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr Mantel wurden die neuen digitalen Pager (Funkmeldeempfänger) den aktiven Feuerwehreinsatzkräften übergeben.

Franziska Janner und Sarah Lucke empfangen die ersten Pager von Bürgermeister Richard Kammerer und Kommandant Timo Krauß. Foto: Jürgen Masching
Franziska Janner und Sarah Lucke empfangen die ersten Pager von Bürgermeister Richard Kammerer und Kommandant Timo Krauß. Foto: Jürgen Masching
Insegesamt 63 Pager mit Tasche wurden übergeben. Foto: Jürgen Masching
Insegesamt 63 Pager mit Tasche wurden übergeben. Foto: Jürgen Masching
Kommandant Timo Krauß bekommt den ersten Pager von Bürgermeister Richard Kammerer überreicht. Foto: Jürgen Masching
Kommandant Timo Krauß bekommt den ersten Pager von Bürgermeister Richard Kammerer überreicht. Foto: Jürgen Masching
Jürgen Masching
Jürgen Masching
Jürgen Masching

Kommandant Timo Krauß war sehr erfreut, als Bürgermeister Richard Kammerer auf der Jahreshauptversammlung dem „Chef“ der Einsatzkräfte den ersten Digitalen Pager übergab. Weitere 62 Pager lagen im Nachbarraum aus und wurden allen aktiven Feuerwehrkräften ab 18 Jahren übergeben. Bereits vor sieben Jahren wurde die Einführung des Digitalfunks bei den Feuerwehren durchgeführt. In diesem Jahr ist es nun auch so weit, dass die Alarmierung der Einsatzkräfte durch die neue digitale Technik vonstattengeht.

Alarmierungen laufen parallel

Die neuen Pager besitzen ein Display, auf dem die Einsatzmeldung als Text zu lesen ist. Dafür gibt es in Zukunft keine Sprachdurchsage mehr. Die neuen Geräte sind in etwa so groß wie eine Handfläche und damit etwas größer als die bisherigen Analoggeräte. Sie haben ein Gewicht von etwa 120 Gramm. Während der Testphase laufen beide Alarmierungsarten erst einmal parallel weiter.

Förderung des Freistaates Bayern

Die Gesamtkosten der 63 Pager liegen bei etwa 33.000 Euro, davon bekommt der Markt Mantel etwa 21.000 Euro durch den Freistaat Bayern gefördert. Zudem müssen zwei Sirenen mit den neuen digitalen Steuergeräten sowie einer Außenantenne umgerüstet werden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.