Neue Feuerwehrsirene geplant

Neudorf. Eine Veränderung im Ortsbild wird es im neuen Jahr geben. Die bisherige Feuerwehrsirene auf dem ehemaligen Schulgebäude wird abgebaut. Eine neue, wesentlich effektivere wird sie auf dem Dach des Vereinszentrums ersetzen.

Die neue Sirene auf dem ehemaligen Schulhaus soll für eine bessere Wahrnehmung der Warntöne sorgen. Bild: Hans Meißner

Nachdem das ehemalige Schulhaus, oberhalb der Kirche St. Barbara veräußert werden soll, wird von Seiten der Marktgemeinde die Gelegenheit genutzt und die dort seit Jahrzehnten installierte Feuerwehrsirene abgebaut.

Digitale Alarmierung

Sie dient oftmals nur bedingt als Alarmierung, da sie in einigen Seiten des Dorfes sehr schlecht wahrgenommen wurde. Aufgrund ihres Alters und der verbauten Technik, wäre die anstehende Umrüstung auf die digitale Alarmierung nur mit größeren Investitionen möglich gewesen.

Als idealer Standort für die neue Sirene wurde das Vereinszentrum ausgewählt. Zum einen gehört das Gebäude der Marktgemeinde und Internetanschluss ist auch vorhanden. Dass die Feuerwehr auch in diesem Gebäude untergebracht ist, ist eher unbedeutend.

Warntöne besser hören

Die neue Sirene wird mit einer Art Trompeten ausgestattet sein, sodass die Warntöne werden wesentlich besser wahrgenommen werden. Der Auftrag für die neue Sirene in Höhe von rund 15.000 Euro wurde in der letzten Marktratssitzung vergeben.

Gefördert wird die Anschaffung mit rund 70 Prozent aus einem aktuellen Sonderförderprogramm. „Mit der Installation wird im Frühjahr gerechnet“, so Bürgermeister Sebastian Hartl.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.