Neue Radtour verbindet Tirschenreuth und Kemnath

Tirschenreuth/Kemnath. Nachdem der Steinwald beide Städte und Regionen früher eher getrennt hat, ist die neue Radtour heute ein verbindendes Element.

Roman Schäffler, Professor Leonhard Zintl, die stellvertretende Leiterin der Tourist-Info und des MuseumsQuartiers, Katrin Demleitner und Franz Stahl (von links) bei der Präsentation der Radkarte auf dem Tirschenreuther Marktplatz. Foto: Stadt Tirschenreuth

Ab sofort gibt es mit der Kapellen-Radtour eine neue Verbindung zwischen Tirschenreuth und Kemnath. Auf bestehenden Radwegen wie dem Vizinalbahnradweg, dem Steinwaldradweg oder dem Vulkantour-Radweg wird damit über zwei mögliche Routen die neue Waldnaabkapelle nahe der Tirschenreuther Aussichtsplattform Himmelsleiter mit der Ägidiuskapelle auf der Burg Waldeck verbunden.

Neue Radtour „bringt Heimat wieder näher“

„Nachdem der Steinwald beide Städte und Regionen früher eher getrennt hat, ist die neue Radtour heute ein verbindendes Element. Und für mich auch ein besonderes Geschenk, da vor genau 50 Jahren aus den Landkreisen Tirschenreuth und Kemnath der neue Großlandkreis Tirschenreuth entstanden ist“, freute sich Franz Stahl bei der offiziellen Präsentation der neuen Tour.

Kemnaths Bürgermeister Roman Schäffler begrüßte die neue Radtour ebenfalls. „Diese bringt Heimat wieder näher“, so das Stadtoberhaupt.

Vieles zu entdecken auf Kapellenradtour

Die Kapellenradtour ist rund 40 Kilometer lang und kann auf zwei Routen – über den Steinwald oder das Waldnaabtal – befahren werden. Geplant und initiiert wurde sie vom Heimat- und Kulturverein Waldeck e.V., einem Zweigverein des Oberpfälzer Waldvereins. „Es war unser Ziel, mit der neuen Tour die vorhandenen Schätze entlang des Weges sichtbar zu machen“, sagte Professor Leonhard Zintl, der zweite Vorsitzende des Vereins.

Etwas Besonderes sei beispielsweise, dass die Glocken der Waldnaab- und Ägidius-Kapelle beide in der Glockengießerei Maria Laach in Rheinland-Pfalz gegossen worden seien. Auch gäbe es mit der Marienkapelle in Muckenthal und der Theresienkapelle Köglitz entlang der neuen Tour zwei weitere Kapellen zu entdecken. Die Kapellen-Tour ist anschaulich in einer Radkarte beschrieben. Diese ist kostenlos in der Tourist-Info Tirschenreuth erhältlich.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.