Neue Räume für Schuldnerberater

Neustadt/WN. Mit einem großen Fest feierte der Allgemeiner Sozial- und Schuldnerberatungsverein e.V. (kurz ASN) den Einzug in das neue zweistöckige Vereinsgebäude.

Seinen neuen Sitz hat der Verein jetzt in der Zacharias-Frank-Straße. Dort ist nun auch genug Platz für die 16 Mitarbeiter. Auch in den neuen Räumen sollen in Zukunft Menschen unkompliziert und ohne große Vorleistungen kompetent beraten werden.

Die Ehrengäste und Vorsitzenden des ASN bei der symbolischen Schlüsselübergabe
Die Ehrengäste und Vorsitzenden des ASN bei der symbolischen Schlüsselübergabe

+++ OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Nur Dank der Hilfe von vielen Ehrenamtlichen schafft der ASN es, ein so breites Angebot der Schuldnerberatung  auf die Beine zu stellen. Daneben kümmern sich die Mitglieder aber auch um psychosoziale Beratungen und betreuen Flüchtlinge. Eine ganze Palette an Aufgaben also, die der ASN ganz ohne staatliche Finanzierung da stemmt.

Neues Gebäude selbst finanziert

Auch den Bau hat der Verein selbst finanziert – 850.000 Euro und jede Menge harter Arbeit hat der Bau gekostet. 50 Mitglieder haben in 6.000 Arbeitsstunden mitgeholfen das Projekt zu verwirklichen. Und auch die 140.000 Euro aus der ARD-Fernsehlotterie haben dazu beigetragen, dass der ASN heute in neuen Räumen tätig sein kann.

Pfarrer Josef Häring segnete das neue Gebäude
Pfarrer Josef Häring segnete das neue Gebäude

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.