Menschen

Neuer Geschäftsführer beim Kreisjugendring

Likes 0 Kommentare

Tirschenreuth. Vor kurzem stellte sich Dominik Fischer als neuer Geschäftsführer des Kreisjugendrings bei Landrat Roland Grillmeier vor. Als Geschäftsführer übernimmt er vielfältige Aufgaben und eine große Verantwortung für die Jugendarbeit.

Landrat Roland Grillmeier (links) und 1. Vorsitzender des Kreisjugendrings Jürgen Preisinger (rechts) heißen den neuen Geschäftsführer Dominik Fischer (Mitte) willkommen. Foto: Stadt Tirschenreuth

Seit Anfang des Jahres arbeitet sich Dominik Fischer bereits in die vielfältigen Aufgabengebiete des Kreisjugendrings ein. Im April übernahm er die Geschäftsleitung, als Nachfolge von Renate Scharf.

"Ein persönliches Anliegen"

Landrat Roland Grillmeier findet es gut, dass der Kreisjugendring viele Themen für die Jugendgruppen und Verantwortlichen der Jugendarbeit anspricht. „Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass der Landkreis die Jugendarbeit bestmöglich unterstützt“, so Grillmeier. Für einen guten Start beim Kreisjugendring wünschte er Dominik Fischer alles Gute.

Neue Impulse setzen

Der gebürtige Plauener arbeitete nach seinem Studium an der TH Nürnberg in sozialer Arbeit in einem Stadtteilladen des Sozialamtes der Stadt Nürnberg.

„Ich freue mich auf die neue Verantwortung ein Ansprechpartner für Kinder- und Jugendliche im Landkreis Tirschenreuth zu sein und hoffe durch meine pädagogische Arbeit neue Impulse für die Arbeit des Kreisjugendrings setzen zu können“, so Fischer.

Vielfältige Aufgaben

Die Einarbeitung des Geschäftsführers umfasst vielfältige Bereiche, wie Verwaltungsaufgaben mit Haushaltangelegenheiten, die Betreuung der Jugendverbände und –gruppen bis hin zu Gliederungsarbeiten des Bayrischen Jugendrings, Aktionen und Projekten und der Trägerschaft zum Grenzüberschreitenden Jugendmedienzentrum T1.

„Nach allen notwendigen Fortbildungen und digitalen Teamsitzungen sind wir auf einem sehr guten Weg“, so der 1. Vorsitzende des Kreisjugendrings, Jürgen Preisinger. Ein großer Dank hierfür gilt dem Landkreis. Mit der Schaffung einer Sozialpädagogenstelle konnten die Kompetenzen im Kreisjugendring weiter gesteigert werden.

Tapentenwechsel

Der Kreisjugendring erlebt in diesem Jahr eine große Umstrukturierung. Neben neuen Personalstellen zieht die Geschäftsstelle des Kreisjugendrings ab Sommer in die neuen Räumlichkeiten in der Bahnhofstraße in Tirschenreuth. Auch hier spricht Jürgen Preisinger ein großes Dankeschön an den Landkreis und Landrat Roland Grillmeier für die Unterstützung aus.

Events und Neuwahlen

Der Kreisjugendring hofft natürlich wie jeder für die zweite Hälfte des Jahres Veranstaltungen in Präsenz durchführen zu können. Hierfür sind Events geplant, wie das Mark-Forster-Konzert im August, eine Ferienfreizeit mit dem Jugendmedienzentrum T1, ein Kinder- und Jugendflohmarkt am 1. August sowie ein Stadtgespräch um das Thema Ehrenamt.

Die diesjährige Vollversammlung wird am Mittwoch, den 21.07.2021 mit einer Verabschiedung von Renate Scharf und Gabriele Paetzolt vom Jugendmedienzentrum T1 sowie Neuwahlen in der Stadthalle Erbendorf stattfinden.

Weitere Informationen unter www.kjr-tir.de.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.