Neuer Klangkosmos: Olicía in der Sünde

Weiden. Das Frauenduo Olicía spielt am Donnerstag im ehemaligen Ringkino auf. Die Sünde holt zwei experimentierfreudige Musikerinnen auf die Bühne ihrer Pop-Up-Location.

Olicía geht nahe mit ihrer Musik. Foto: Marlene Rahmann

Das Bandprojekt der beiden Multiinstrumentalistinnen Anna-Lucia Rupp und Fama M’Boup, die am Donnerstag im Pop-Up-Club Die Sünde auftreten, entwirft einen völlig eigenen Klangkosmos, der Einflüsse zwar zulässt, diese aber nie als bloße Zutat begreift. Wenn es aber einen Fixpunkt im Olicía-Kosmos gibt, dann ist es der Umgang mit der Stimme, und zwar längst nicht nur durch die Verwendung der Loopstations und Effekte.

Info

Die Band tritt bereits am Donnerstag, 3. November, im Ring-Kino auf – nicht, wie erst geplant, am Samstag. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Tickets über die Website oder an der Abendkasse

Viele Klangfarben und Techniken

Olicía sind mit ihrer Musik unablässig auf der Suche nach neuen Ideen. Beide schreiben meist gemeinsam an ihren Songs, übernehmen gleichberechtigt Vocalparts und offenbaren dabei unterschiedliche Klangfarben und ein umfangreiches Potpourri verschiedener Techniken.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.