Neues Jahr, neue Band und beste Stimmung

Weiden. Die Spannung war riesig. Ein neuer Konzert-Aufschlag während Corona und das zu Jahresbeginn. Das Ergebnis ein Hit. Die Band „Superniere“ präsentierte am Freitag auf der Live Stage im Parapluie ihren jüngsten Rohling „Have A Breake, Have a Kidney“, den die Bandmitglieder zu einem wahren Silberling verarbeitet haben.

Die neue CD war erst am 14.01 auf den Streamingdiensten erschienen. Bild: Helmut Kunz

Die CD war erst am 14. Januar auf den Streamingdiensten erschienen und damit einem Großteil des Publikums unbekannt. Völlig neues Material für Leute, die auf harte Gitarren, groovenden Bass, knallende Schlagzeuge und einen leidenschaftlichen Gesang stehen.

Schon mit ihrem Debutalbum „Low Price Lullababies“, das 2020 erschienen ist, hatte die Band Rockfans bei einem Gig auf der “Eventwiesn” im Schätzlerbad, mit ihrer Musik die jenseits des Mainstreams angesiedelt ist, überzeugen können. Die Bude war also voll. Die Stimmung glänzend. Dabei hatten sich Andreas Poyer (Gitarre), Tobias Poyer (Baqss), Stefan Lange (Gitarre und Gesang) und Christoph Schenk (Drums), als sie sich vor fünf Jahren zusammengetan hatten überhaupt keinen Plan gehabt, was sie eigentlich machen wollten.

Selbstgemachte Songs

Schnell war aber klar, dass die gemeinsamen Ideen harmonierten. Fette Mucke sollte mit viel Spaß und Humor dargeboten werden. Selbstgemachte Songs, wie „Circus Leaves The Town“, „Liquid Lies“, „Shuffle“ oder „Marching Pigs“. Der Bandname „Superniere“ erfand sich übrigens aus einer Unterhaltung über Mikrophone heraus. Eine Superniere beschreibt nämlich die Richtcharakteristik eines Mikrofons. Und von der Mikro-Qualität wurde jede Menge Gebrauch gemacht.

Am Freitag, 28. Januar, spielt übrigens „The Burbon Blues Band“ aus Grötschenreuth im „Parapluie-Kulturbahnhof“ auf der Live Stage. Wie immer in dieser schwierigen Zeit: Frühzeitig kommen, 2G-Nachweis, Personalausweis und FFP2-Maske mitbringen. Der Eintritt ist natürlich wieder frei. Einlass 17 Uhr. Beginn 19 Uhr.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.