Neues Madlkreuz in Lennesrieth

Lennesrieth. Rund ein Jahr nach dem Diebstahl des Madlkreuzes sorgt eine Lennesrietherin für die Fortsetzung einer alten Tradition.

So sieht das neue Madlkreuz in Lennesrieth aus. Foto: Franz Völkl

„Ich wollte die 128-jährige Tradition dieses Kreuzes, das mein Großvater installiert hat, und das zu unserem Anwesen und zum Dorf gehört, weiterführen“, sagte die Lennesrietherin Ermelinde Steiner.

Vor knapp einem Jahr wurde das sogenannte Madlkreuz, das an der Ortsausfahrt von Lennesrieth an der Staatsstraße nach Albersrieth stand, durch Unbekannte aus den Steinsockel herausgerissen und mitgenommen. Steiner hat nun den alten Granitstein wieder renovieren lassen, ein neues Kreuz aus Gusseisen und eine Herrgottsfigur aus Bronze angebracht.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.